Der Name des Windes – Patrick Rothfuss, Stefan Kaminski | Hörbuch-Rezension

Der Name des Windes – Patrick Rothfuss, Stefan Kaminski | Hörbuch-Rezension

„Jeder von uns hat zweierlei Geist. Einen wachen Geist und einen schlafenden Geist. Unser wacher Geist ist der, der denkt und spricht. Unser schlafender Geist aber ist viel mächtiger. Er schaut tief in das Herz der Dinge hinein. Das ist der Teil von uns, der träumt. Er erinnert sich an alles. Er verleiht uns die Intuition. Dein wacher Geist versteht das Wesen der Namen nicht. Dein schlafender Geister versteht es durchaus. Er weiß bereits vieles, was dein wacher Geist nicht weiß.“

Patrick Rothfuss

REZENSION

Mein Lieblingsbuch habe ich euch schon etliche Male vorgestellt. Neben dem Lesen, habe ich es auch schon zwei Mal angehört und kann es euch als Ergänzung wärmstens ans Herz legen.

Stefan Kaminski ist ein toller Sprecher, mit angenehmer Stimmfarbe, so dass sich stundenlanges Anhören, wie auf einer Wolke schweben anfühlt. Kvothe hätte diese Stimme sicher auch gefallen, und sie passt unwahrscheinlich gut zum Charakter.

In der Name des Windes lernen wir Kvothe kennen. Er ist ein berühmter Magier, begeisterter Wissenschaftler, Musiker durch und durch, sowie ein zaghafter Liebhaber. Die Chroniken des heranwachsenden jungen Mannes bekommen wir von Rothfuss detailliert erzählt. Sprachlich sehr kraftvoll, einnehmend, authentisch, hautnah, zutiefst berührend, sowie poetisch. Sein Stil ist einmalig, gut durchdacht und mich wundert es nicht, dass die Phantasten unter uns den Autor in den Himmel loben, so auch ich! Für seine Werke nimmt er sich extrem viel Zeit, überarbeitet sie über Jahre und bietet uns das Beste vom Besten, weswegen ich es ihm garnicht übel nehmen kann, dass das Finale der Königsmörder-Chronik immer noch aussteht.

So viele Male habe ich nun Kvothe auf seinem Weg begleitet, mit ihm gelitten, mich für ihn gefreut, wieder gelitten, mich in diesem Buch komplett vergessen und eine Achterbahn der Gefühle erlebt. Die Charakterisierung ist mir dabei besonders ins Auge gesprungen, da Rothfuss diese so zeichnet, als würde er damit ein Stück von sich selbst nieder schreiben. – Eine Art Seelenspiegel. Seine Geschichten wirken so echt. Seine Ideen sind grenzenlos und er ist definitiv einer der Vorreiter in diesem Gebiet.

Das Buch, sowie das Hörbuch, kann ich allen Fantasieliebhabern, sowie Poeten ans Herz legen. Diese Geschichte gibt so viel, sie verändert ein Stück weit, sie ist nachhallend und sie bleibt! Ein Muss für Jeden.

Hier geht es zu meiner Buchrezension

KATEGORIE

LITERATURKUNSTWERK
MEHR ÜBER MEIN BEWERTUNGSSYSTEM

BUCHDETAILS

Herausgeber: Der Hörverlag | Autor: Patrick Rothfuss | Sprecher: Stefan Kaminski | ET: 03.09.2012 | Laufzeit: 28h 9min | ISBN: 978-3-86717-357-5 | ERWERBEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.