Schweige still – Michael Robotham | Rezension

Schweige still – Michael Robotham | Rezension

„Wenn jemand ertrinkt, muss ein anderer bereit sein, nass zu werden.“

Michael Robotham

REZENSION

Endlich wieder ein guter Psychothriller! Michael Robotham würde ich zu meinen liebsten Autoren zählen, wenn es um spannende Thriller geht. So war ich auch hier gefesselt und gebannt bis zum Schluss.

Cyrus Haven ist Psychologe. Er wird zum Fall Evie Cormac zugezogen, da die psychatrische Einrichtung nicht mehr mit dem staatlichen Mündel weiter weiß. Ihre Vergangenheit ist noch nicht aufgearbeitet, ihr Alter wird auf 17 geschätzt, weswegen sie noch nicht freigestellt werden kann. Cyrus nimmt Evie für das letzte Jahr in seine Obhut, in der Hoffnung, dass sie sich ihm öffnet und ihre Probleme nicht mehr im Alleingang und mit Wutausbrüchen regelt. Parallel dazu läuft auch noch eine Mordermittlung, an dessen Fall sowohl Cyrus, als auch Evie arbeiten, auch wenn dies nicht der ursprüngliche Plan war.

Mit dem Team Haven und Cormac hat Robotham ein geniales Duo erschaffen, auf das ich mich auch in den Folgebänden noch freue. Zumindest hoffe ich, dass Evie auch Teil davon bleibt. Die Geschichte ist so aufgebaut, dass wir von beiden Perspektiven lesen und somit, auch die Tiefgründe der beiden kennenlernen. Trotz ihrer unschönen Vergangenheit passen sie gut zusammen und helfen sich gegenseitig, was wirklich schön zu lesen ist. Und trotz der ganzen Problematiken und dem zusätzlichen Fall, lag der Hauptaugenmerk tatsächlich auf den Charakteren, was mir unwahrscheinlich gut gefiel, da diese sehr interessant gezeichnet sind. Dazu kommt, dass beide Sympathieträger sind, weswegen ich mir wie bereits erwähnt mehr von beiden wünsche.

Die Ermittlung war auch teilweise richtig spannend, aber für mich hätte es diese nicht unbedingt gebraucht, da ich mich auch so in den Charakteren verlor. Natürlich hätte es ohne die Ermittlung keinen richtigen Spannungsbogen gegeben, aber ich finde das spricht ja schon für sich. Der Autor hat einfach ein Händchen für Psychothriller, gibt nie zu viel Preis, aber auch nicht zu wenig, lässt ein paar Fragen offen und spannt uns bis zum Ende auf die Folter. Der Schreibstil lebt von Schnelle, Raffinesse und ist sehr einnehmend. Dieses Buch habe ich total gerne gelesen und kann das Comeback des Duo´s kaum erwarten! Sehr lesenswert.

KATEGORIE

LESESCHMÖKER
MEHR ÜBER MEIN BEWERTUNGSSYSTEM

BUCHDETAILS

Herausgeber: Goldmann Verlag | Autor: Michael Robotham | ET: 27.12.2019 | Buchlänge: 512 Seiten | ISBN: 978-3442315055 | ERWERBEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.