Mein Jahr in Büchern | 2019

Mein Jahr in Büchern | 2019

Von meinen 10 liebsten Buchtiteln 2019 habe ich euch bereits berichtet, aber heute möchte ich euch Einblick in mein gesamtes Lesejahr geben und nutze dafür wie bereits im vergangenen Jahr die Grafiken von Goodreads. Dort halte ich stets meine aktuellen Titel fest, und die App bietet eine schöne Übersicht, auf die ich jetzt etwas detaillierter eingehen möchte.

In 2019 habe ich die meisten Bücher seit einigen Jahren gelesen, und das macht es für mich besonders aufregend. Ich habe erst 12 Bücher angepeilt, da ich zu Anfang des Jahres in einer Leseflaute feststeckte. Nachdem ich mein Ziel dann doch erreichte, setzte ich mir ein neues Ziel von 50 Büchern. Meine Motivation kam dann schlussendlich im Herbst zurück. Von da an ging es deutlich bergauf. Final habe ich dann einfach mal ganze 104 Bücher gelesen und mein ursprüngliches Ziel um 208% getoppt, was mich natürlich ein wenig stolz macht, aber noch besser gefällt mir daran, dass ich für mich eine Leseroutine gefunden habe, die funktioniert. – Ich setze mir Tagesziele und versuche durch Gewohnheit dran zubleiben. Man sagt nach etwa 3 Monaten Routine, bleibt man durch den Automatismus automatisch dabei.

Bei der Grafik, hat Goodreads da ein paar Fehler eingebaut hat, was die Seitenanzahl angeht. Ich lag mit 31,044 etwas drüber.

Mein kürzestes Buch war ein Kinderbuch mit 32 Seiten, welches von einem kleinen Weihnachtswunder erzählt und mit liebevollen Illustrationen untermalt wird, während mein längstes Buch mit 630 Seiten eine nervtötende „Fantasy trifft auf New Adult“ Geschichte war, die mich nicht überzeugen konnte. Das bekannteste Buch unter meinen gelesenen Büchern war der Klassiker „Stolz und Vorurteil“. Dagegen das unbekannteste Buch war „Abenteuerliche Reise durch mein Zimmer“, welches den Blick auf umliegende Dinge schärft, und somit mehr Aufmerksamkeit verdient hätte.

Umso mehr Bücher man liest, umso schwieriger ist es, den eigenen Geschmack zu treffen. 2019 war ich deutlich kritischer, als in den Vorjahren. Mein Geschmack hat sich verändert, meine Ansprüche wachsen, genau wie ich mich weiterentwickle, weswegen mein Durchschnitt mittig bei 3,5 Sternen lag. Ich liebe es Perlen zu finden, aber merke, dass sich dies garnicht mehr als so einfach gestaltet in diesem vorhandenen Meer an Büchern.

Das Buch mit der besten durchschnittlichen Wertung war „Unsere kleine Höhle“, was aber ehrlicherweise nur daran liegt, dass dieses Buch kaum Wertungen bekommen hat. Ich hoffe, dass wunderschöne Kinderbuch wird noch öfter betrachtet.

Und nun kommen wir zu allen Büchern, die ich über das gesamte Jahr verschlungen habe. Nebst Cover-Grafiken via Goodreads, findet ihr auch meine eigene Auflistung in Monaten aufgeteilt. Die meisten Bücher sind auch rezensiert, also klickt euch gerne durch die Titel, die euch interessieren.

JANUAR

Niki Brantmark – My Scandinavian Home
Jessi Kirby – Offline ist es nass, wenn´s regnet
Nicky Singer – Davor und Danach
Sara Wolf – Heartless: Der Kuss der Diebin #1
Gesa Neitzel – Frühstück mit Elefanten

5 Bücher | 1744 Seiten

FEBRUAR

Christopher Schacht – Mit 50 Euro um die Welt
Cordula Thörner – Von Mozart bis Malala

2 Bücher | 496 Seiten

MÄRZ

Walter Moers – Weihnachten auf der Lindwurmfeste
J.K. Rowling – Grindelwalds Verbrechen
Christelle Dabos – Die Verlobten des Winters
Stefan Beuse – Die Ziege auf dem Mond oder das Leben im Augenblick
Dashka Slater – Bus 57
Victoria Schwab – Monsters of Verity: Unser düsteres Duett
Isabel Sánchez Vegara – Marie Curie
Alan Gratz – Amy und die geheime Bibliothek
Ross Montgomery – Die Tornadojäger
Jane Austen – Stolz und Vorurteil
Ursula Poznanski – Thalamus
Ali Benjamin – Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren
Ernst Paul Dörfler – Nestwärme

13 Bücher | 3519 Seiten

APRIL

Marisha Pessl – Niemalswelt
Céline Claire – Unsere kleine Höhle
Sebastian Fitzek – Der Insasse
Benedict Wells – Die Wahrheit über das Lügen
Walt Disney, Brittany Rubiano – Winnie Puuh, sein Freund und der rote Ballon
Reiner Zimnik – Bills Ballonfahrt
Samantha Friedmann – Was Degas sah
Serena Valentino – Das Biest in ihm
Anna Woltz – Hundert Stunden Nacht
Tamara Bach – Wörter mit L

 10 Bücher | 1844 Seiten

MAI

Niko Rittenau – Vegan-Klischee ade!

 1 Buch | 456 Seiten

JUNI

Patrick Rothfuss – Die Furcht des Weisen: Teil 2

1 Buch | 522 Seiten

JULI

Gabriele Clima – Der Sonne nach
Thomas Strässle – Fake und Fiktion: Über die Erfindung von Wahrheit
Tom Schulz – Reisewarnung für Länder Meere Eisberge
Julia Lassner – Wie uns Reisen glücklich macht

4 Bücher | 572 Seiten

AUGUST

Sherri Duskey Rinker – Wir feiern Dich
Michael Robotham – Um Leben und Tod
Christelle Dabos – Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast #2
Serena Valentino – Die Schönste im ganzen Land
Chris Yates – Nachtwandern
Jenn Bennett – Unter dem Zelt der Sterne
Ava Reed – Ashes and Souls
Serena Valentino – Die Einsame im Meer

8 Bücher | 2546 Seiten

SEPTEMBER

Cecilia Heikkilä – Der Weihnachstpulli
Adam Monster – Willkommen in Monsterville
Emma Perry – Ich mag keine Bücher. Nie. Niemals. Nie
Alexandra Christo – Das wilde Herz der See
Patrick Rothfuss – Die Musik der Stille
Stefan Beuse – Der Pinguin sucht das Glück
Colin Meloy – Wildwood
Vincent Kliesch – Auris
Bianca Iosivoni – Falling Fast
Alexa Chung – IT Über Style
Margaret Atwood – Der Report der Magd
Sy Montgomery – Einfach Mensch sein: Von Tieren lernen
Walter Moers – Der Bücherdrache
Dita Zipfel – Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte
Laura Kneidl – Die Krone der Dunkelheit
J. Courtney Sullivan – Aller Anfang
Ellie Mattes – Ponyschule Trippelwick #1
Nicola Skinner – Agatha Merkwürdens Racheblumen
Nina LaCour – Alles okay
Katrine Engberg – Krokodilwächter

20 Bücher | 5889 Seiten

OKTOBER

Laini Taylor – Strange the Dreamer
Maria Ehrich – Leaving the Frame
Margaret Atwood – Der Report der Magd: Graphic Novel von Renée Nault
Margaret Atwood – Die Zeuginnen
Stephanie Garber – Caraval
Lauren Camilleri & Sophia Kaplan – Wild at Home
Marie Rutkoski – Spiel der Ehre #2
Somaiya Daud – Mirage: Die Schattenprinzessin
Leigh Bardugo – Goldene Flammen #1 Grishaverse
Marc-Uwe Kling – Das NEINhorn
Vita Murrow – Power to the Princess
Leigh Bardugo – Eisige Wellen #2 Grishaverse
Tami Fischer – Burning Bridges
Sebastian Fitzek – Das Geschenk
Nina Blazon – Ein Baum für Tomti
Lindsay Galvin – Abgründige Geheimnisse
John Marrs – The One: Finde dein perfektes Match

17 Bücher | 5600 Seiten

NOVEMBER

Margaret Owen – Knochendiebin
Stephanie Garber – Legendary
Jenny McLachlan – Arthur und der schreckliche Scheuch
Karl-Markus Gauß – Abenteuerliche Reise durch meine Zimmer
Samantha Downing – Meine wunderbare Frau
Justin A. Reynolds – Immer wieder für immer
Miki Sakamoto – Eintauchen in den Wald
Laura Wood – Ein Himmel aus Gold
Tom Fletcher – Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe
Gesa Neitzel – The Wonderful Wild: Was ich von Afrikas Wildnis fürs Leben lerne
Leigh Bardugo – Lodernde Schwingen #3 Grishaverse
Christelle Dabos – Das Gedächtnis von Babel #3
Adrian McKinty – The Chain: Durchbrichst du die Kette, stirbt dein Kind
V.E. Schwab – Vicious: Das Böse in uns
Karina Yan Glaser – Die Vanderbeekers retten Weihnachten
Marie Tourell Søderberg – Hygge: Das große Glück liegt in den kleinen Dingen
Frank Kodiak – Das Fundstück

17 Bücher | 6068 Seiten

DEZEMBER

Toni Hammersley – CLEAN: Einfache Tipps und Techniken für Ihr sauberes Zuhause
Jennifer Benkau – One True Queen: Von Sternen gekrönt
Barbara Becker – Die goldene Locke
Toni Hammersley – Platz schaffen: Wie sie ihr Zuhause optimal organisieren
Jamie Smith – Frostsplitter
Margaret Atwood – Lady Orakel 

6 Bücher | 1788 Seiten

Das war also „Mein Jahr in Büchern“ und ich bin sehr zufrieden, und hoffe, dass mich das neue Jahr genauso gut unterhalten kann und jede Menge spannende Geschichten für mich bereit hält. 2020 peile ich 75 Bücher an, und denke, dass dies machbar ist. Ich kann es kaum erwarten, in mein nächstes Abenteuer abzutauchen und würde mich freuen, wenn ihr nach wie vor Teil davon seid.

Erzählt mir gerne, wie euer Lesejahr verlief und ob es euch zufrieden stellt.

Meine Jahreshighlights findet ihr hier.

Mein Lesejahr 2020 könnt ihr auf Goodreads oder hier unter Lesejahr verfolgen.

2 Kommentare

  1. 15. Januar 2020 / 13:01

    Hi Stella,

    ein toller Beitrag. Ich liebe diese Goodreads Rückblicke einfach – ich nutze meinen auch immer für meinen Jahresrückblickbeitrag auf meinem Blog <3 Ich finde es super spannend zu sehen, wie viel man über das Jahr gelesen hat und vor allen Dingen auch, was man alles gelesen hat.

    Ob Goodreads bei mir mit den Seitenzahlen richtig liegt, kann ich gar nicht so genau beurteilen, ich bin immer zu faul, die gelesenen Seiten zusammen zu rechnen haha

    Wie hat dir "Hundert Stunden Nacht" gefallen? Ich habe das Buch auch vor ein paar Jahren gelesen und fand es leider nicht so gut, obwohl ich sehr viel erwartet hatte. "Die Krone der Dunkelheit" wird ja sehr gehyped. Ich habe es bisher noch nicht gelesen. Ich finde das Cover traumhaft schön und 2 Bücher der Autorin im NA Bereich mochte ich sehr, bin mir aber unsicher, ob das Buch was für mich ist, nachdem ich einige Rezensionen gelesen habe. Mal sehen.

    Von Jane Austen möchte ich auch endlich mal mehr lesen. Ich habe mich mal an Stolz & Vorurteil herangetraut, ist schon viele Jahre her, damals auf Englisch und irgendwie konnte es mich so gar nicht packen. Naja, vielleicht ja beim nächsten Versuch 🙂

    Ich wünsche dir ein tolles Lesejahr 2020!

    Liebste Grüße
    Ivy

  2. 22. Januar 2020 / 9:59

    Das ist ein wundervoller Beitrag! Ich liebe es zu sehen, welche Bücher so gelesen werden! Auch der Aufbau deines Beitrags gefällt mir richtig gut <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.