Power to the Princess – Vita Murrow | Rezension

Power to the Princess – Vita Murrow | Rezension

REZENSION

Klassische Märchen von uns bekannten Prinzessinnen wie Belle, Rapunzel, Aschenputtel, Rotkäppchen, Däumelinchen und Co sind von gestern. Das Rollenbild der jungen Frauen ist bereits im Wandel und Vita Murrow nimmt das Glück selbst in die Hand.

Dieses Buch erzählt Märchen wie Die Schöne und das Biest neu. – In diesem Fall ändert sich der Titel in „Belle, die Mutige“. Die Geschichte bleibt als Konzept das Gleiche, jedoch zeigt sie ein mutigere und frechere Seite von Belle. Sie scheut sich nicht vor dem Biest, sondern tritt ihm entgegen, und zwar auf Augenhöhe. Sie lässt sich nicht einschüchtern, sie steht ihr Mädchen.

Und genauso kann man sich auch die anderen 15 Märchen vorstellen. Eine Optimierung der Erzählung durch rebellische Power-Mädchen. An sich finde ich diese Idee wunderbar, und es passt auch in unsere heutige Gesellschaft zum Thema Feminismus, Selbstliebe und Co. Jedoch fand ich die Umsetzung etwas platt. Die Märchen wurden nur ein wenig aufgepeppt, aber sie überraschen eben nicht mehr, was das Buch halt dann doch nicht so besonders macht. Vielleicht hätte es geholfen, wenn man die Grundgeschichte nur als Ideenvorlage genommen hätte, um uns etwas Neues zu bieten.

Dennoch eine schöne Idee für alle jungen Mädchen da draußen, die mutig sein wollen, und von mutigen Frauen lesen wollen.

KATEGORIE

ZWISCHENDURCHTIPP
MEHR ÜBER MEIN BEWERTUNGSSYSTEM

BUCHDETAILS

Herausgeber: Carlsen Verlag | Autor: Vita Murrow | ET: 05.10.2019 | Buchlänge: 96 Seiten | ISBN: 978-3551519085 | ERWERBEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.