Die Wahrheit über das Lügen – Benedict Wells | Rezension

Die Wahrheit über das Lügen – Benedict Wells | Rezension

REZENSION

Nachdem ich mich schon in Vom Ende der Einsamkeit unfassbar verliebt habe, war mir direkt klar, dass ich bei dem neusten Werk von Wells auch zugreifen muss. Zumal uns hier noch ein Bonus erwartet, auch wenn es vielleicht manchmal nicht schlecht ist, nicht alle antworten zu kennen.

10 Kurzgeschichten über das Leben, die Liebe, die Freundschaft, die Wahrheit und die Lügen. Ein Buch, das mehrere Erzählungen vereint, die alle so divers sind, von ihrer Qualität variieren und dennoch einen ähnlichen Kern bewahren. Mal sind sie einfach nur komisch, mal fesselnd und mal tiefgründig und berührend. Die einen konnten mich mehr abholen, als die anderen, aber die gesamte Sammlung habe ich wirklich sehr gerne und vor allem mit bedacht gelesen. Hier gibt es nämlich jede Menge zwischen den Zeilen zu entdecken, die oft erst so richtig zum Vorschein kommen, wenn man diese ein zweites Mal verinnerlicht hat. Wells lässt uns auch jede Menge Freiheit und Interpretationsraum, was die Geschichten noch interessanter macht. Er weckt wahrlich die Fantasie in mir.

Der Autor schreibt extrem feinfühlig und beschreibt Gefühle und Momentaufnahmen so echt, so nahbar. Er beherrscht seine Sprache, ist ein Meister diese zu Blatt zu bringen und fasziniert mich mit seinem Stil immer wieder aufs Neue. Auch wenn die Geschichten nicht immer das gleiche Gewicht tragen, so ist jede mit Herz und Verstand verfasst worden und wir lernen sein Facettenreichtum hierbei so richtig kennen.

Ganz besonders hat mir gefallen, dass ich nicht immer sicher war: Ist das nun eine reale Geschichte oder ist das reine Fiktion? Ist das etwa nun Etwas, das wirklich in Well´s Leben Geschehen ist oder macht er einfach aus Realität und Fiktion etwas Neues – Etwas Eigenes? Mit jeder beendeten Geschichte war ich einerseits befriedigt und konnte beruhigt zur nächsten übergehen, aber ab und an ließen mich offene Fragen zurück, über die ich noch lange nachgedacht habe. Das ist auch so eine Kunst für sich, dass Geschichten nachhallend im Kopf bleiben und sie uns ewig beschäftigen, anregen, uns Input geben und uns auch lehren. Dieses Buch steckt voller Überraschungen, voller Muse und voller guter Unterhaltung!

KATEGORIE

LESESCHMÖKER
MEHR ÜBER MEIN BEWERTUNGSSYSTEM

BUCHDETAILS

Herausgeber: Diogenes Verlag | Autor: Benedict Wells | ET: 29.08.2018 | Buchlänge: 256 Seiten | ISBN: 978-3257070309 | ERWERBEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.