Die Schönste im ganzen Land – Serena Valentino | Rezension

Die Schönste im ganzen Land – Serena Valentino | Rezension

„Nacht für Nacht wachte sie schweißgebadet auf, das Donnern ihres Herzens und ihrer eigenen Schreie noch in den Ohren. Es gab Nächte, da erwachte sie voller Schmerzen, überzeugt, dass sie sich die Füße blutig gelaufen hatte, als sie eine Treppe voller Glassplitter hinuntergerannt war. Jede einzelne dieser Scherben zeigte ein abscheuliches Bild der Königin, das nichts von ihrem wunderschönen Selbst erkennen ließ – verhärmt, gealtert und voller Warzen.“ 

Serena Valentino

REZENSION

Schneewittchen – Ein alt bekanntes Märchen, dass wohl kaum einer nicht kennt. Schon damals konnte mich die Disney Verfilmung verzaubern und auch heute gehört diese Erzählung immer noch zu meinen Liebsten unter der Vielzahl märchenhafter Geschichten.

Dementsprechend war meine Erwartung doch recht hoch und ich konnte nicht ganz so überzeugt werden, wie bei dem Vorgänger der Reihe „Das Biest in ihm“. Hier geht es wie bereits erwähnt um Schneewittchen´s Geschichte und die ihrer Stiefmutter – Die böse Königin. Auch hier bekommen wir wieder einen Einblick in die Vorgeschichte. Wie lernen die wunderschöne junge Königin und Mutter Schneechen´s kennen und lieben. Sie ist ein herzensguter Mensch voller Liebe und Glück, aber sie ist auch Tochter eines Spiegelmachers. Sie erleidet nicht nur den Verlust ihres Vaters, nein, sie verliert auch ihren geliebten Mann. Mit dieser Wendung verliert sich die Königin in ihrem eigenen Spiegelbild.

In diesem Buch geht es viel um Schönheit und was diese eigentlich ausmacht. Wie besessen man von Äußerlichkeiten sein kann, und was Neid mit einem selbst macht. Es ist ähnlich wie beim Karma: Machst du Schlechtes, erfährst du Schlechtes – So auch hier. Die Königin verfällt der Schönheit und sucht eine Aufgabe und irgendwie auch Trost darin. Was sie nicht merkt, ist wie sie ihre Liebsten Menschen um sich herum, die sie alle lieben, damit von sich drängt und die übrige Familie auseinander treibt.

Zwischen den Zeilen findet man viel Wahrheit, viel Schmerz, Trauer und auch dunkle Magie. Natürlich kommt auch die Liebe und das Gute nicht zu kurz, doch der Löwenanteil ist doch sehr bedrückend, aber auch anregend. Ich mochte es sehr gerne lesen und ich bin auch nur so durch die Seiten geflogen, dennoch hätte ich mir hier ein wenig mehr Hoffnung für die Königin gewünscht.

Ein solides Büchlein für Zwischendurch und für alle die sich mehr Hintergrundinformationen zur bösen Königin wünschen, ist dieses genau das Richtige.

„Die Erkenntnis, was aus ihr geworden war, trieb sie fast in den Wahnsinn. Vielleicht war ihre frühere Schönheit letzten Endes nur ein Zauber gewesen … ein Zauber, den ihr Ehemann auf sie gelegt hatte. Und als er starb, war ihre Schönheit – eine falsche Schönheit – mit ihm gestorben.“

KATEGORIE

ZWISCHENDURCHTIPP
MEHR ÜBER MEIN BEWERTUNGSSYSTEM

BUCHDETAILS

Herausgeber: Carlsen Verlag | Autor: Serena Valentino | ET: 22.03.2019 | Buchlänge: 272 Seiten | ISBN: 978-3551280206 | ERWERBEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.