Marie Curie – Isabel Sánchez Vegara | Rezension

Marie Curie – Isabel Sánchez Vegara | Rezension

„Die kleine Marie hatte sich fest vorgenommen: Ich werde mal Forscherin, nicht Prinzessin.“

BUCHDETAILS

Herausgeber: Insel Verlag | Autor: Isabel Sánchez Vegara | Übersetzung: Svenja Becker | Erscheinungstag: 10.03.2019 | Buchlänge: 32 Seiten | ISBN: 978-3458177944 | Preis: Hardcover 13,95€  | ERWERBEN

REZENSION

Mit der neuen Buchreihe „Little People, Big Dreams“ sollen die Lebensgeschichten von verschiedenen Frauen, die etwas Großes geschaffen haben, in die weite Welt hinaus getragen werden. Dabei ist die Aufmachung ein ganz großes Kunstwerk, denn auf jeder Seite erwarten uns wundervolle Illustrationen im Vollbild-Format. Die jeweilige Geschichte wird in knappen Texten angemerkt und mit abschließenden biographischen Daten, sowie echten Fotos abgeschlossen.

Als ich von dieser Buch-Reihe gehört habe, musste ich natürlich schauen, welche Damen denn schon im Programm vertreten sind. – Bisher erschienen sind: Amelia Earhart, Anne Frank, Rosa Parks, Coco Chanel, Frida Kahlo und Marie Curie. Für Letztere habe ich mich dann entschieden und als das Buch dann bei mir ankam, habe ich es auch direkt verschlungen.

Dieses Buch porträtiert also die Forscherin Marie Curie. Sie hat es geschafft, den Nobelpreis als erste Frau zu gewinnen. In ihrer Heimat durfte sie nicht studieren, weswegen sie nach Paris ging. Dort schnitt sie überdurchschnittlich gut ab und ihre männlichen Kollegen staunten nicht schlecht über ihren Erfolg. Dann lernt sie ihren Mann Pierre kennen, der das Forschen genauso liebt. Folglich werden die beiden Eheleute, sowie gemeinsame Wissenschaftler. Sie entdecken neue Elemente und dafür bekommt Marie den besagten Nobelpreis. Marie erleidet später einen harten Schicksalsschlag, der sie zutiefst trifft. Später tritt sie dann ein Nachfolge an und lehrt von nun an Schüler an der Universität. Sie macht Mut und ist Vorbild für viele junge Frauen, die sich ebenfalls für Naturwissenschaften interessieren.

WISSENSWERTES:

Radium (lateinisch radius ‚Strahl‘, wegen seiner Radioaktivität, wie auch Radon) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ra und der Ordnungszahl 88. Im Periodensystem steht es in der 2. Hauptgruppe, bzw. der 2. IUPAC-Gruppe und zählt damit zu den Erdalkalimetallen.

Polonium ist ein radioaktives chemisches Element mit dem Elementsymbol Po und der Ordnungszahl 84. Im Periodensystem steht es in der 6. Hauptgruppe, bzw. der 16. IUPAC-Gruppe, wird also den Chalkogenen zugeordnet.

Wikipedia

Marie steht in diesem Buch im Fokus, weswegen die Bilder sie selbst vordergründig abbilden. Es sind hierbei alle wichtigen Momentaufnahmen, sowie wesentlichen Fakten zusammengetragen worden. Sie zeigen auf, welche Person dahinter steckt, und was sie geschaffen hat. Der Bildstil gefällt mir besonders. – Er macht das Leseerlebnis zu etwas besonderem. Die Farben strahlen die Stimmung der Protagonistin aus, weswegen ich tatsächlich auch für diese kurze Zeitspanne Mitgefühl empfinden konnte. Ein wirklich gelungenes Portrait. Ein Buch, dass auch in Schulen ausgelegt werden sollte, insbesondere weil hiermit das Lernen auch noch mehr Spaß macht.

KATEGORIE

LESESCHMÖKER
MEHR ÜBER MEIN BEWERTUNGSSYSTEM

Mein Dank gilt dem Insel Verlag, welcher mir das Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung bleibt ehrlich und unverfälscht.

INFOS

Little People, BIG DREAMS…

…erzählt von den beeindruckenden Lebensgeschichten großer Persönlichkeiten wie Marie Curie, Frida Kahlo oder Rosa Parks: Jede dieser Frauen, ob Künstlerin, Pilotin oder Wissenschaftlerin, hat Unvorstellbares erreicht. Dabei begann alles, als sie noch klein waren: mit großen Träumen. Nun erscheint die Serie, die weltweit bereits große wie kleine Leserinnen und Leser begeistert, endlich auch auf Deutsch.

WEITERE REZENSENTEN

(Lasst mir gerne eine kleine Info da, sofern ihr das Buch auch rezensiert habt, damit ich euch verlinken kann.)

2 Kommentare

  1. 24. März 2019 / 13:37

    Liebe Stella,

    eine wirklich tolle Rezension. Ich bin kürzlich über ähnliche Bücher gestolpert, englische Bücher, keine Ahnung, ob das hier die deutschen Übersetzungen dazu sind, aber ich finde es unglaublich großartig, dass so die Lebensgeschichten dieser bemerkenswerten Frauen noch mal intensiver in den Fokus gerückt werden und so auch Kinder mehr darüber lernen/erfahren <3 Gerade über die Persönlichkeiten, in denen in der Schule zum Beispiel nicht so häufig gesprochen werden.

    Ich werde mir die Bücher definitiv näher anschauen und mir sicherlich auch einige davon zulegen 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

    • Stella
      Autor
      26. März 2019 / 10:09

      Hey Ivy,

      danke für deine Worte. Und ja genau, es handelt sich hierbei um Übersetzungen und jep ich sehe das ganz genauso. Gerade Kinder, aber auch Erwachsende können sich anhand der kurzen Portraits einen Eindruck verschaffen und sich somit auch ein wenig mehr Allgemeinwissen aneignen. Sehr zu empfehlen : )
      Bin gespannt, welches bei dir einziehen wird.

      Liebe Grüße, Stella

Schreibe einen Kommentar zu Stella Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.