3 Fantastische Abenteuer, die ich mir nicht entgehen lassen möchte | Neuerscheinungen [März 2019]

3 Fantastische Abenteuer, die ich mir nicht entgehen lassen möchte | Neuerscheinungen [März 2019]

Mir ist in der letzten Zeit bewusst geworden, wie wenig ich doch von all den ganzen Neuerscheinungen mitbekomme, weswegen ich beschlossen habe, meine persönlichen Wunschtitel auf dem Blog festzuhalten. Ob ich das jetzt monatlich mache, oder nach Lust und Laune, mache ich abhängig von – für mich – interessanten buchigen Neuheiten. Und wer weiß, vielleicht ist der ein oder andere von euch, auch noch auf der Suche nach einem neuen Buchtitel im März.

Die Verlobten des Winters – Christelle Dabos

Hier muss ich gestehen, dass mich der Inselverlag selbst auf den Auftakt der neuen „Die Spiegelreisende-Reihe“ aufmerksam gemacht hat. Das Buch war bereits in Teilen Europas und den USA ein Bestseller, was mich neben dem Klappentext neugierig gemacht hat. Viele Leserstimmen haben die Geschichte mit Harry Potter verglichen, was mich ebenfalls neugierig gestimmt hat. Außerdem kursieren wunderschöne Fanarts dazu im Internet (unter anderem auf Instagram). Die Idee durch Spiegel zu Reisen, fand ich schon in Alice´s Wunderland so spannend. Da ich das Buch ein paar Tage vor der Erstveröffentlichung zugeschickt bekommen habe, lese ich auch schon an dem Buch und bisher mag ich die Umsetzung sehr.

Inhalt | Am liebsten versteckt sie sich hinter ihrer dicken Brille und einem Schal, der ihr bis zu den Füßen reicht. Dabei ist Ophelia eine ganz besondere junge Frau: Sie kann Gegenstände lesen und durch Spiegel reisen. Auf der Arche Anima lebt sie inmitten ihrer riesigen Familie und kümmert sich hingebungsvoll um das Erbe der Ahnen. Bis ihr eines Tages Unheilvolles verkündet wird: Ophelia soll auf die eisige Arche des Pols ziehen und einen Adligen namens Thorn heiraten. Was hat es mit der Verlobung auf sich? Wer ist der Mann, dem sie von nun an folgen soll? Und warum wurde ausgerechnet sie, das zurückhaltende Mädchen mit der leisen Stimme, auserkoren? Ophelia ahnt nicht, welche tödlichen Intrigen sie auf ihrer Reise erwarten, und macht sich auf den Weg in ihr neues, blitzgefährliches Zuhause. Quelle

Der Bücherdrache – Walter Moers

Wenn ein neuer Moers erscheint, könnte ich jedes Mal schreien vor Freude. Es ist also kein Wunder das „Der Bücherdrache“ Teil meiner Wunschliste wird. Spätestens als ich gehört habe, dass die Buchlinge wieder an Bord sind, war ich außer mir. Ich habe die kleinen Dichter und Denker, bereits in „Die Stadt der träumenden Bücher“ ins Herz geschlossen. Ihr müsst die zamonischen Bewohner einfach kennenlernen, sonst verpasst ihr etwas literarisches wertvolles.

Inhalt | Die Buchlinge sind wieder da! In den Katakomben von Buchhaim erzählt man sich eine alte Geschichte vom sprachmächtigen Drachen Nathaviel. Angeblich besteht er aus lauter Büchern, die von der mysteriösen Kraft des Orms durchströmt sind. Die Legende besagt, der Bücherdrache habe auf jede Frage die richtige Antwort.
Der Buchling Hildegunst Zwei, benannt nach dem zamonischen Großschriftsteller Hildegunst von Mythenmetz, macht sich eines Tages auf den Weg in den Ormsumpf, wo Nathaviel hausen soll. Dabei wagt er sich in Bereiche der Katakomben, in denen es von Gefahren wie den heimtückischen Bücherjägern nur so wimmelt. Und er ahnt nicht, dass die größte Gefahr, die ihm droht, vom Bücherdrachen selber ausgeht.
Quelle

Monsters of Verity: Unser düsteres Duett – Victoria Schwab

Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung von „Dieses wilde, wilde Lied“. Ein Buch, dass ich absolut geliebt habe. Ein Katz und Maus Spiel untermalt durch wunderschöne Musik inklusive ganz vielen schrägen Monstern. Klingt das nicht herrlich und nach einem ganz besonderen Abenteuer? Diese Dilogie hat Potential sich zu meinen aktuellen Lieblingsbüchern zu gesellen. Ich bin also gespannt, ob mich die Fortsetzung und zugleich das Finale, genauso abholen kann, wie bereits Band 1. Wenn ihr die Bücher noch nicht kennen solltet, dann empfehle ich dringend euch mal den ersten Teil zuzulegen. Es lohnt sich, versprochen.

Inhalt | Monster, Monster, klein und groß, werden dich packen und lassen nicht los.
Der Gesang der Kinder in den Straßen ist verklungen. Verity City ist zerstört. Jede Nacht werden weitere Monster geboren. 
Aber Kate und August kämpfen unerbittlich. Sie haben beschlossen, keine Angst mehr zu haben. Da erhebt sich eine mächtige Kreatur: Sie ernährt sich von den verdunkelten Herzen der Menschen. Und sie wächst und wächst … 
Quelle

Ich habe mich bewusst für „nur“ 3 Buchtitel entschieden. Es erscheinen im März durchaus noch weiteres Interessante Bücher, aber Priorität haben diese Werke hier. Wollte ihr auch eines der Bücher lesen?

Welche Neuerscheinungen stehen auf eurer Liste?


TRANSPARENZ
Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.
Die Rechte an den Covern und Illustrationen unterliegen dem jeweiligen Verlag & Designer.

2 Kommentare

  1. 6. März 2019 / 14:12

    Liebe Stella,

    „Die Verlobten des Winters“ wurden mir als Rezensionsexemplar angeboten, allerdings habe ich abgesagt, da ich mich aktuell mehr auf die Bücher konzentrieren möchte, die noch bei mir ungelesen im Regal stehen. Dennoch finde ich, hört es sich absolut großartig an und es ist auf jeden Fall auf meine Wunschliste gewandert.

    Von Walter Moers möchte ich schon seit Ewigkeiten etwas lesen, habe es bisher aber noch nicht geschafft. Das gleiche gilt für Victoria Schwab, was ja schon fast eine Schande ist, wo doch alle so von ihr, ihrem Schreibstil und ihren Geschichten schwärmen.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit den Büchern 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

    • Stella
      Autor
      7. März 2019 / 9:08

      Liebe Ivy,

      ich kann dich gut verstehen, was Rezensionsexemplare geht. – Ich bin auch noch am abarbeiten und wie du schon sagst, erwarten einen auch noch die eigenen Schätze daheim. Aber bei „Die Verlobten des Winters“ hat es mich dann doch in den Fingern gejuckt haha. Bisher mag ich es auch sehr, aber lesetechnisch bin ich noch nicht besonders weit .
      Ich würde fast behaupten, dass dir Monsters of Verity sogar durchaus gefallen könnte. Kannst es ja mal probieren und zu Walter Moers: GOOOO. Er ist der Knaller. Sehr besonders geschrieben. Man muss das einfach selbst erlebt haben.
      Tausend Dank und liebe Grüße, Stella

Schreibe einen Kommentar zu Stella Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.