Gelesenes | Reading-Update [Oktober – Dezember 2018]

Gelesenes | Reading-Update [Oktober – Dezember 2018]

im vergangenen Jahr habe ich mich dazu entschieden nach Ablauf eines jeden Quartals, euch ein kurzes Feedback zu meinen gelesenen Büchern zu geben. Leider habe ich es noch nicht geschafft alle Bücher komplett zu rezensieren, aber das folgt jetzt alles nach und nach. Also bleibt gespannt.
Eine Übersicht zu meinen aktuellen Lesefortschritten findet ihr hier.

OKTOBER – DEZEMBER

Mein Oktober war noch sehr verhalten mit einem einzigen Buch, dass ich beenden konnte. Ich spreche von Marie Rutkoski´s Spiel der Macht. Ein Buch, dass mich komplett in seinen Bann ziehen konnte. Besonders das Katz- und Maus-Spiel beider Haupt-Protas hat mir zugesagt. Es war ein gutes Buch mit etwas Luft nach oben. Umso mehr freue ich mich schon auf die kommende Fortsetzung.

Im November habe ich mich auf Grund zuviel angesammelter Rezensionsexemplare selbst gechallengt. Ich wollte so viele Bücher, wie möglich lesen. Witzigerweise sind es dabei einige Carlsen-Bücher geworden: Kirsten Reinhardt – Der Kaugummigraf, Laurel Remington – Scarlett, Elana K.Arnold – Ein Stinktier macht Theater, Natasha Farrant – Die Geschwister Gadsby, Louise O´Neill – Du wolltest es doch, Emma Mills – Nicht nur ein Liebesroman, Jean Webster – Lieber Feind, Traci Chee – Ein Schatz aus Papier und Magie, Marci Lyn Curtis – Dieser Augenblick, erschreckend und schön. Alle Titel konnten mich auf ihre Weise in den Bann ziehen. Ganz besonders gefallen haben mir Der Kaugummigraf, da es urwitzig, aber trotzdem berührend war und Dieser Augenblick, erschreckend und schön, da dieses Buch trotz seiner schwierigen Thematik zum Wohlfühlbuch wurde. Ich mag es einfach, wie die Autorin es schafft mich einzulullen. Hier werde ich euch aber wie gesagt auch noch einige Rezensionen zu verfassen.

Da mein November mit 13 Büchern tatsächlich mein leistungsstärkster Lesemonat des gesamten Jahres war, sind wir noch garnicht am Ende angelangt. Ein Buch, dass ich über den ganzen Monat parallel zu den Anderen gelesen habe war der erste Teil Die Furcht der Weisen von meinem persönlichen Schreib-Held Patrick Rothfuss. Auch hier mache ich mich bald an eine Rezension, da ich auch diesen Teil unwahrscheinlich geliebt habe. Ihr wisst es ja eigentlich schon von meiner Schwärmerei zu Der Name des Windes, wieviel mir dieser Autor gegeben hat und wie sehr ich mir wünsche, dass auch ihr zu seinen Werken greift.

Außerdem habe ich von Antonella Lattanzi – Noch war es Nacht gelesen. Ein Spannungsroman mit italienischem Flair. Zumindest habe ich das erwartet und ich denke auch das viele Italiener dieses Buch im Original toll gefunden haben. Leider muss ich gestehen, dass mir die Übersetzung garnicht gefallen hat. Sie war so gespielt, nachgeahmt aber nicht echt. Es hat sich falsch angefühlt, weswegen ich froh war, als ich es dann mühsam beendet habe. Schade, da es grundsätzlich kein schlechtes Buch ist.

Wenn sage das ich Poetry Slam liebe, dann habe ich das unter anderem Julia Engelmann zu verdanken. Mit Keine Ahnung, ob das Liebe ist, hat sie mich mal wieder ohne Ende angeregt, inspiriert, berührt, zum lachen gebracht und mir eine schöne Zeit geschenkt. Definitiv lesenswert, wenn man Poesie gerne hat.

Im November habe ich außerdem noch einen Comic gelesen. Und zwar Walter Moers – Die Stadt der träumenden Bücher – Die Katakomben #2, welcher mich begeistern konnte. Ich selbst greife eher selten nach Comics, Mangas und Co… Einfach weil es nicht meine Sparte ist, aber da ich eine große Anhängerin des Autors bin und seine Romane sehr schätze, wollte ich mir das Spektakel nicht entgehen lassen. Wenn ihr Zamonien-Liebhaber seid, ist diese Anschaffung eine sehr gute Entscheidung. Nebenbei bemerkt ist der Zeichenstil auch einfach zum Schreien. Die Buchlinge haben es mir besonders angetan.

Der Dezember war für mich einer der chaotischsten Monate des Jahres. Neben dem üblichen Weihnachtsstress, war auch noch allerhand zutun und es kam gefühlt von allen Seiten und Ecken noch etwas dazu. Dementsprechend habe ich mich was das Lesen angeht, erstmal komplett zurück gelehnt. Als dann aber die Schmuckausgabe J.K. Rowling – Die Märchen von Beedle dem Barden bei mir eingetrudelt ist, habe ich es mir auf dem Sofa gemütlich gemacht und mich in die Welt der magischen Märchen begeben. Und was soll ich sagen. Es ist wahrlich ein Schmuckstück und etwas ganz besonderes. Für Fans schon fast ein Must-Have, wie ich finde.

FAZIT

Wegen meines super-duper-tollen November´s habe ich es auf 15 Bücher in dem gesamten Quartal geschafft, worüber ich mich sehr freue. Außerdem konnten mich fast alle Geschichten begeistern. – Die einen mehr, die anderen weniger. Es war abwechslungsreich und ich bin sehr zufrieden. Nun freue mich auf das neue Lesejahr, welches insgeheim schon echt toll gestartet ist. Yay.

BEREITS GESCHRIEBENE REZENSIONEN

Marie Rutkoski – Spiel der Macht
Walter Moers – Die Stadt der träumenden Bücher – Die Katakomben #2
J.K. Rowling – Die Märchen von Beedle dem Barden

Erzählt mir doch gerne von eurem letzten Reading-Update. Welche Bücher habt ihr gelesen, geliebt oder auch nicht so gerne gehabt?

8 Kommentare

  1. 31. Januar 2019 / 21:07

    Hallo Stella!

    „Lieber Feind“ und „Nicht nur ein Liebesroman“ habe ich auch noch hier.
    Gerade auf Emma Mills bin ich gespannt, weil mir ihr Titel „Jane & Miss Tennyson“ letztes Jahr so so gut gefallen hat.
    Ich freue mich für dich, dass du so viele tolle Bücher gelesen hast und hoffe, 2019 geht für dich genauso weiter. 🙂

    Viele Grüße
    Maren

    • Stella
      Autor
      1. Februar 2019 / 19:43

      Liebe Maren ♥

      „Lieber Feind“ und „Nicht nur ein Liebesroman“ haben mir auch beide zugesagt, wobei ich ersteres noch besser fand. – Ich mag Judy´s Art und ihren Humor einfach so sehr : )
      Ich danke dir. Ich bin tatsächlich gut dabei haha : )

      Liebste Grüße, Stella

  2. Nisi
    1. Februar 2019 / 5:25

    Guten Morgen,
    Marie Rutkoski´s Spiel der Macht sieht man momentan überall. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich das wirklich lesen will.. Einerseits kann man durch „Hype-Bücher“ natürlich auch ein Favorit entdecken, andererseits kann es auch ein totaler Flop werden..
    Ich glaube ich warte bis die Folgebände erscheinen 🙂

    LG Denise ♥

    • Stella
      Autor
      1. Februar 2019 / 19:45

      Hey Denise : )
      da geb ich dir total Recht mit gehypten Büchern, dennoch konnte mich „Spiel der Macht“ absolut fesseln. Ein wirklich tolles Buch und nicht so typisch wie die ganzen anderen Fantasy Bücher, wie ich finde.
      Bald erscheint ja schon die Fortsetzung.

      Liebe Grüße, Stella ♥

  3. 1. Februar 2019 / 7:26

    Guten Morgen!

    ‚Lieber Feind‘ habe ich letztes Jahr auch gelesen – es war wirklich witzig! Ich mag die Judys Art einfach.
    Hach … Patrick Rothfuss. Der steht ja ganz oben auf meiner 19 für 2019 Liste. Und daaaaaaann werde ich dir berichten, ob ich das Buch so genial finde wie du. Ich hoffe es doch sehr. 🙂
    Die Schmuckausgabe der Harry Potter Märchen ist aber auch wirklich schön! Da überlege ich auch noch.

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    • Stella
      Autor
      1. Februar 2019 / 19:48

      Hey liebe Wiebi,

      ach wie cool! Mir geht es mit Judy ganz genauso haha : ) Und yay zum Rothfuss. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit seiner genialen Buchreihe ♥ Und klaroo, berichte mir gerne.
      Und Schmuckausgaben kann man echt nicht genug haben hihi ♥

      Liebst, Stella

  4. 7. Februar 2019 / 20:07

    Liebe Stella,
    ja, hey! Das klingt doch nach einem wundervollen Lesequartal? 😀
    15 Bücher sind eine Topleistung, vor allem wenn so viele dabei sind, die dich auch begeistern konnten!
    Dein Headerfoto gefällt mir richtig gut! Die Bücher harmonieren mit ihren Farben ja prächtig 🙂
    Alles Liebe
    Janika

    • Stella
      Autor
      17. Februar 2019 / 16:37

      Hey liebe Janika,

      ja es war ein super Lesequartal. Hat mega Spaß gemacht.
      Wie lieb, danke freut mich, dass es dir gefällt.

      Liebst, Stella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.