Hexen & Herzlose | #heartlessblogger

Hexen & Herzlose | #heartlessblogger

Der Ravensburger Verlag hat mich vor einigen Wochen eingeladen Teil der Heartless-Blogger zu sein, worüber ich mich sehr gefreut habe. Im Rahmen der Aktion habe ich ein Paket mit dem Buch „Heartless“ von Sara Wolf erhalten, sowie einigen Goodies, die zum Buch passen.
In dieser Blogaktion gilt es insgesamt 3 Aufgaben zu erfüllen. Erstere habe ich bereits auf Instagram erfüllt. Hier findet ihr meinen Beitrag.
Heute darf ich euch zur zweiten Aufgabe begrüßen. Ich werde euch heute ein wenig über die Hexen und Herzlosen erzählen, die in „Heartless“ eine große Rolle spielen.

HERZLOSE

Die Herzlosen sind mal ganz normale Menschen gewesen. Sie hatten ein Leben. Vielleicht sogar ein Glückliches. Ihnen wird von einer Hexe das Herz entrissen, welches fortan in einem Glas verschlossen wird. Sie werden somit zum Untertan und Diener dieser Hexe, die ihnen das Herz entnommen hat. Sie leben nun als Gefangene und vergessen ihr zuvoriges Leben. Fliehen können sie nicht, da sie sich in einem Umkreis von 2km der Hexe aufhalten müssen um zu Überleben. Sie können keine normalen Speisen mehr zu sich nehmen und müssen rohes Fleisch verzerren um die innere Dunkelheit zu besiegen. Sie sind böse und von innen hören sie eine Stimme, die ihnen das sofortige Töten befiehlt. Mit dem rohen Fleisch stillen sie diese Unruhe. Halten sich die Herzlosen nicht daran, so fließt das Blut aus ihren Augen in Strömen und sie erleiden furchtbare Schmerzen.

HEXEN

Die Hexen sind auf der Suche nach Gefolgsleuten, die ihnen auf unbestimmte Zeit dienen sollen. Dabei kann es sein, dass sie sich ein verwahrlosten Menschen nehmen, der ohnehin keine richtige Lebensgrundlage hat oder eben einen Menschen, den sie aus seinem Leben herausreißen, da diese Person ihnen als nützlich erscheint. Es gibt auch Ausnahmen, bei denen Menschen sich aus freiem Willen zum Herzlosen machen lassen.
Die Hexen können ihren Herzlosen auch das Leben zurückschenken, wenn sie meinen das sie ihnen genug gedient haben. Es kommt nicht selten vor, dass die Herzlosen darum betteln. Sie würden alles tun, um ihr Leben zurück zu bekommen – Um nicht mehr diese Leere verspüren zu müssen. Ein Handel zwischen Herzlosen und Hexen kann hier Abhilfe schaffen.

Hexen, sowie Herzlose sollten uns allen wahrscheinlich durch diverse Märchen bekannt sein. Hier wurde allerdings eine neue Variante davon geschaffen, die definitiv neugierig macht.
Hexe oder Herzlose? Beides auf seine Art und Weise interessant, aber auch ziemlich grausam. Wenn ihr mich fragt, dann bin ich ganz froh ein Mensch zu sein, obwohl ich ein Fan von Magie bin…

INHALT

Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Wenn Zera ihre Freiheit zurückwill, muss sie einen unmöglichen Auftrag ausführen: das Herz des Kronprinzen Lucien stehlen. Um nah genug an den Prinzen heranzukommen, tarnt Zera sich als adelige Heiratskandidatin und nimmt an der Brautwahl im Königspalast teil. Der ebenso unverschämte wie attraktive Prinz Lucien hat bisher noch jede Bewerberin um seine Hand abgelehnt, aber gegen seinen Willen fasziniert ihn die selbstbewusste Zera. Als sich zwischen dem Prinzen und der Attentäterin ein knisterndes Katz-und-Maus-Spiel entspinnt, muss Zera sich fragen, ob ihre Gefühle für Lucien wirklich nur gespielt sind – oder ob sie gerade dabei ist, sich in ihr Opfer zu verlieben.
Quelle Ravensburger

Mein Fazit zum Buch folgt dann in wenigen Tagen. Habt ihr das Buch auch schon gelesen oder auf der Wunschliste?


TRANSPARENZ
Der Beitrag ist in Kooperation mit dem Ravensburger Verlag entstanden. Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Ein Entgeltleistung habe ich nicht erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.