Fangirl – Rainbow Rowell | Rezension

Fangirl – Rainbow Rowell | Rezension

„Levi grinste. >>Echt?<<
Cath lachte >>Nein.<<
>>Nicht mal ein bisschen?<<
>>Nein.<<  Sie tippte weiter.
>>Woran arbeitest du?<<
>>An einem Biologieaufsatz.<<
>>Keine geheime, schmutzige Fanfiction?<<”

– Rainbow Rowell

BUCHDETAILS

Herausgeber: Hanser | Autor: Rainbow Rowell | Übersetzung: Brigitte Jakobeit | Originaltitel: Fangirl | Erscheinungstag: 24.07.2017 | Buchlänge: 480 Seiten | ISBN: 978-3446257009 | Preis: Hardcover 18,00€  | ERWERBEN

REZENSION

Fangirl – Ein Buch über Cath und Wren. Zwillinge, die von Kind auf unzertrennlich waren. Beide gehen aber verschiedenen Interessen nach. Cath liebt die Fantasie und ist begeisterte Fanfiction-Schreiberin. Wren dagegen hat nur noch Jungs, Partys und Drogen im Kopf. So landen beide im College und das in verschiedenen Zimmern. Für Cath scheint im ersten Moment die Welt Kopf zu stehen, doch sie nutzt ihren Freiraum um an ihren Geschichten weiter zu schreiben. Mit der Zeit lernt Cath ein paar Leute kennen und es geht nicht mehr nur um ihr Geschichten, sondern auch um ihre Geschichte und die ihrer Freunde.

Ich finde diese Story wirklich wahnsinnig bezaubernd. Ich habe sie bereits mehrfach gelesen. Schon damals das englische Original hat mir sehr zugesagt, aber auch die Übersetzung scheint mir gelungen. Besonders toll finde ich, dass wir einen Teil der Fanfiction „Simon Snow“ mit Abschluss eines jeden Kapitels lesen dürfen. So sind die beiden Parallelwelten „Fantasie“ und „Realität“ super nachvollziehbar. Cath ist ein sehr ruhiges, fleißiges aber eher introvertiertes Mädchen. Übers Internet als „MagiCath“ ihre Fanfiction und Gefühle nieder zuschreiben fällt ihr leichter als mit sozialen Kontakten umzugehen. Den Erfolg, den sie durch das Netz geboten bekommt, verstärkt natürlich das Dasein in der Komfortzone. Doch auf dem College ist es nicht ganz einfach, da sie ihr Zimmer teilt und ihre Mitbewohnerin hat wiederum Freunde, die gerne mal zu Besuch kommen. Es tun sich also nach und nach Gespräche auf und man merkt wie Cath langsam warm mit den Menschen ihrer Umgebung wird und vielleicht sind diese Leute ja auch garnicht so verkehrt wie erst gedacht. Das Leben außerhalb kann auch schön sein.

Auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Vor allem die ständigen Schlagabtausch zwischen Cath und Levi. Levi ist Buchcharakter, der einem das Herz stiehlt. Er redet für sein Leben gerne, lacht ohne Ende und hat immer einen Spruch auf Lager. Ich bin mir sicher hier werden viele Mädchen-Herzen höher schlagen. Ob Cath das genauso sieht? Das dürft ihr  selber heraus finden. Auf jeden Fall ist es schön zu sehen, welche Entwicklungen wir bei Lesen mit durchmachen dürfen.

Die Thematik in dem Buch und die Aufklärung über Problematiken in der Schulzeit, Zwischenmenschliches und dem Familienleben empfand ich als sehr realistisch und angenehm zu lesen. Nicht aufdringlich, eher beiläufig und ehrlich. Auch bringen die Konversationen einen öfter zum Schmunzeln und man denkt selbst an die Schulzeit zurück, vergleicht sich. Der Stil von Rainbow Rowell verspürt eine gewisse Leichtigkeit mit dem Ziel eben genau das Leben etwas leichter zu nehmen. Es ist ein sehr spaßiges, unterhaltsamen Lesen. Ein perfektes Buch für einen schöner Sommertag oder eben aber auch einem muckeligen Herbstwochenende.

Dieses Buch empfehle ich allen, die ein wenig auftauen möchten. Die Geschichte geht definitiv ans Herz und bleibt lange Zeit in Gedanken bei einem. Ganz egal ob jung oder alt, ich bin mir sicher es gibt einige da draußen die gefallen an diesem Büchlein haben werden. Und wer noch mehr möchte, der kann sich die o.g. Fanfiction „Simon Snow“ auch noch zulegen, denn der Verlag hat auch diese als komplettes Buch heraus gebracht. Wer also mehr fürs Fanherz sucht, der kann sich gleich beides im Doppelpack sichern.

Ein LESESCHMÖKERdass ich jedem Fangirl /Fanboy ans Herz legen möchte.

Mein Dank gilt dem Hanser Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung bleibt ehrlich und unverfälscht!

AUTOR/IN

Rainbow Rowell studierte Journalismus und arbeitete mehrere Jahre als Kolumnistin beim Omaha World-Herald. Mit ihrem ersten Jugendroman Eleanor & Park landete sie einen weltweiten Bestseller, gewann den Boston Globe Horn Book Award, den Printz Award und war für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen im Bundesstaat Nebraska. Sie schreibt Jugendliteratur und Romane für Erwachsene. Ihr Bestseller Eleanor & Park (2015) war ihr erster Jugendroman bei Hanser, im Herbst 2017 folgte das Jugendbuch Fangirl.

KLAPPENTEXT

Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg – Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. Ein mitreißendes Jugendbuch von Bestsellerautorin Rainbow Rowell über die erste Liebe – in der Fantasie und im echten Leben.

Quellenangaben Hanser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.