Das letzte Schaf – Ulrich Hub | Rezension

Das letzte Schaf – Ulrich Hub | Rezension

„>>In dieser Nacht wurde ein Baby geboren<<, wisperte das Schaf mit der Schnupfennase. >> Es liegt in Windeln gewickelt. Gib mir die Spange.<<
>>Ist das schon alles?<<, lispelt das andere Schaf. >>Komische Botschaft. Babys liegen doch immer in Windeln gewickelt.<<”

– Ulrich Hub

BUCHDETAILS

Herausgeber: Carlsen | Autor: Ulrich Hub | Illustration: Jörg Mühle | Erscheinungstag: 28.09.2018 | Buchlänge: 80 Seiten | ISBN: 978-3551553843 | Preis: Hardcover 13,00€  | ERWERBEN

REZENSION

Das letzte Schaf von Ulrich Hub erzählt uns die uns bekannte biblische Weihnachtsgeschichte verpackt in einer modernen Version.

Eine Schafherde wird in mitten einer dunklen Nacht von einem gigantisch leuchtendem Stern geweckt und müssen feststellen, dass ihre Hirten verschwunden sind. In Sorge machen sie sich also auf die Suche nach ihren Beschützern und erfahren durch die benachbarte Ziege von der frohen Botschaft. Ein Baby ist geboren und das müssen sie sich natürlich genauer ansehen. So beginnt eine abenteuerliche Reise…

Der Autor bringt einem zum Schmunzeln und Hüsteln während man so durch die Seiten blättert. Es war wirklich sehr angenehm und lustig zu lesen. Auch die wichtige Botschaft dieser Vorlesegeschichte kam nicht zu kurz. Zusammenhalt, Freundschaft und Liebe werden hier groß geschrieben. Ganz besonders haben mir die schönen Illustrationen gefallen, die das ganze Spektakel wunderbar untermalt haben.

Die Schafe machen auf ihrer Reise einiges durch und merken, dass es wichtig ist sich gegenseitig unterstützen. Es ist nicht wichtig, was jeder einzelne besitzt. Es ist wichtig, sich zu haben.
Ich bin mir sicher jung und alt, werden hiermit eine schöne besinnliche Zeit haben. Auch als Geschenkidee eine nette Idee.

Das Buch ist ein guter ZWISCHENDURCHTIPP, gerade um die kommende Weihnachtszeit.

Mein Dank gilt dem Carlsen Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung bleibt ehrlich und unverfälscht!

AUTOR/IN

Ulrich Hub wurde in Tübingen geboren und absolvierte in Hamburg eine Schauspielausbildung. Er arbeitet als Regisseur an verschiedenen Theatern, schreibt Stücke und Drehbücher und zählt zu den wenigen Autoren, die sich sowohl im Erwachsenen- als auch im Kindertheater einen Namen gemacht haben. Der vielfach ausgezeichnete Autor lebt in Berlin.

KLAPPENTEXT

Was ist das nur für ein helles Licht, das die Schafe inmitten einer Winternacht aus dem Schlaf reißt? Und wo sind eigentlich ihre Hirten geblieben? Wurden sie vielleicht von einem Ufo entführt? Oder hat das Ganze etwa mit diesem Mädchen zu tun, das in einem nahegelegenen Stall geboren worden sein soll? Um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen, begeben sich die Schafe auf eine abenteuerliche Nachtwanderung. Doch schon bald haben sie das erste Schaf verloren

Quelle Autor & Klappentext | Carlsen

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.