Monsters of Verity – Victoria Schwab | Rezension

Monsters of Verity – Victoria Schwab | Rezension

Monster, Monster, klein und groß
Werden dich packen und lassen nicht los
Corsai, Corsai, Zähne und Klauen
Schatten und Knochen verbreiten das Grauen
Malchai, Malchai, gerissen und schlau
Lächeln und beißen, ob Mann oder Frau
Sunai, Sunai, schwarze Augen
Ihr Lied wird dir die Seele rauben

– Victoria Schwab

BUCHDETAILS

Herausgeber: Loewe | Autor: Victoria Schwab | Übersetzung: Bea Reiter | Originaltitel: This Savage Song | Erscheinungstag: 17.09.2018 | Buchlänge: 432 Seiten | ISBN: 978-3785588635 | Preis: Hardcover 19,95€  | ERWERBEN

REZENSION

Viele wissen, dass mich die Autorin Victoria Schwab bereits mit der Shades of Magic Reihe vollends begeistern konnte, so war ich gespannt wie mir Monsters of Verity gefallen würde. Schon als ich die Verlagsvorschau das erste mal zu Gesicht bekam, fühlte ich mich von der dunklen Magie sofort angezogen. Ich griff also spontan zum Buch und war von der ersten Seite angetan. Und das zu Recht, denn der Schreibstil war so atmosphärisch einnehmend, wie ich das sonst aus Thrillern kannte. Kurze Kapitel, die jedes mal so aufwühlend endeten, dass mir das Weglegen unheimlich schwer fiel. Der düstere Touch und die Brutalität haben mich nur so durch die Seiten fliegen lassen.

Wir befinden uns in einer Welt, die gespalten ist. Eine Stadt, die durch 2 Streitmächte geteilt wurde. Gebiete, die von Monsters besiedelt worden sind. Eine Welt, in der Angst vor der Dunkelheit besteht, wenn die Monster aus ihren Löchern kriechen und nach einem Festmahl suchen.
Zwischen den Streitmächten Harker und Flynn herrscht seit 6 Jahren Waffenstillstand, um genau zu sein seit dem großen Knall.
Harker demonstriert Macht, indem er sich Monster wie die Malchai und Corsai als Haustiere und Diener hält. Flynn dagegen geht Nacht für Nacht militärisch gegen die Monster an, um sie zu vernichten.
Wie lange kann so ein Stillstand anhalten? Spätestens mit dem bevorstehenden Hinterhalt gerät das System aus den Fugen. Die Frage des Vertrauens besteht nicht mehr. Der Krieg steht vor der Tür. Die Monster kommen…

Zum Einstieg werden wir in die Welten von 2 Charakteren entführt. Zum einen von Kate Harker. Ein Badass-Girl das nicht lange fackelt und ziemlich hart im Nehmen ist.  Sie ist auf der Suche nach Anerkennung und dem zu Hause, dass sie so früh verlassen musste.
Und zum anderen erfahren wir von August Flynn. Der Junge, dem Familie so wichtig ist. Eine ruhige Seele, die zu Brodeln scheint.
Das Zusammenspiel der Handlungsstränge zwischen der rebellischen Kate und dem sanften August haben mir sehr gut gefallen, da man keine Angst vor einer schnulzigen Romanze haben muss. Beide könnten verschiedener nicht sein. Sie sind wie Katz und Maus und dennoch verspürte ich eine gewisse Harmonie… wären da nicht die anderen. Die Menschen und die Monster.

Die Monster sind einfach nur genial. Es ist schnell zuviel verraten, weswegen ich einfach nochmal an obiges Zitat erinnern möchte. Die Monster unterscheiden sich in ihrem Sein, von der Optik, aber auch von ihrer Bosheit. Sie selbst meiden sich größtenteils und leben an verschieden Orten. Alle lieben das Blutbad, dass sie nach Anbruch der Dunkelheit veranstalten können. Aber es gibt auch wenige besondere Monster, dessen Dunkelheit eine gewisse Kunst mit sich bringt.

Dieses Buch war ein Abenteuer, dass ich so nicht erwarte habe. Ich hab das Buch aufgeschlagen mich sofort fallen lassen, mich in die Charaktere verliebt und fröhlich die Monster-Stellen in meinem Kopf mitgesungen. Die Autorin liefert mal wieder eine Welt, die nur vor Bösheit strotzt und doch schafft sie es, dass man sich in diese grausame Dunkelheit verliebt. Das Mitfiebern und auf ein Happy-End hoffen, kam auch nicht zu kurz. Ob es gut ausgeht und grausam endet, dass dürft ihr selbst herausfinden. Das Ende schreit auf jeden Fall nach dem zweiten Teil und ich kann es kaum erwarten! Dieses Gefühl ein Buch glücklich, aber mit einem gewissen Nervenkitzel zuzuschlagen, macht es für mich zu einem genialen Werk.

Ein LITERATURKUNSTWERKdass ich inhalierte und jedem Fantasy Liebhaber, der ein rasantes Tempo liebt, ans Herz legen möchte.

Mein Dank gilt dem Loewe Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung bleibt ehrlich und unverfälscht!

AUTOR/IN

Victoria Schwab lebt in Nashville, Tennessee, und arbeitete nach dem Studium in den verschiedensten Jobs, ehe sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Mit ihren Büchern, die sich regelmäßig auf der New York Times-Bestsellerlist platzieren, hat sie sich in den USA bereits eine große Fangemeinde erschrieben. Sie veröffentlicht auch als V.E. Schwab.

Quelle: Loewe

KLAPPENTEXT

In der geteilten Metropole Verity City herrscht ein erbitterter Kampf ums Überleben. Denn jede neue Gewalttat der Menschen bringt leibhaftige Monster hervor, welche nachts den Bewohnern der Stadt auflauern …
In dieser düsteren Welt treffen die Kinder der beiden verfeindeten Herrscher aufeinander: Kate, die den Drang hat, sich endlich gegenüber ihrem Vater zu beweisen. Und August, der jeden Tag damit ringt, seine wahre Identität zu verbergen – denn August ist ein Sunai, eine extrem seltene und sehr gefährliche Art von Monster. Als Kate eines Tages in einen Hinterhalt gerät, müssen die beiden gemeinsam fliehen. Doch wem kannst du noch trauen, wenn die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwinden?

Quelle: Loewe

2 Kommentare

  1. 28. September 2018 / 11:42

    Liebe Stella,
    ich habe nun nur dein Fazit gelesen, aber ich freue mich umso mehr auf das Buch!
    Es liegt schon bereit und ich hoffe sehr, dass ich bald starten kann, hihi.
    Der SuB macht einem oft einen Strich durch die Rechnung.
    Wunderschöne Fotos! <3

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Stella
      Autor
      7. November 2018 / 7:47

      Huhu Nicci ,
      das Buch ist wahnsinnig schnell gelesen. Super rasant und spaßig. Fand es mega gut 🙂
      Viel Freude mit .

      Liebst, Stella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.