Meine 5 Glücksbücher [Challenge | Week #2]

Meine 5 Glücksbücher [Challenge | Week #2]

heute beteilige ich mich an der zweiten Aufgabe der Glück & Wunder Challenge, die da lautet:

Stelle auf deinem Blog fünf Bücher vor, die dich unendlich glücklich gemacht haben und begründe, weshalb.

Die Aufgabe ging mir tatsächlich super leicht von der Hand. Ohne groß nachzudenken pickte ich mir meine 5 Glücksbücher aus dem Regal. Dabei habe ich auch gemerkt, dass es einfach Bücher sind die einen Teil meines Lebens und Herzens eingenommen haben. Sie haben mich nicht nur glücklich gemacht – Sie tun es immer noch. ♥

Alice im Wunderland ist wohl das älteste Glücksbuch in meiner Sammlung. Ich habe das Buch als Kind geliebt und verschlungen. Das Abenteuer von Alice im Kaninchenbau hat mich schon immer fasziniert. Außerdem bietet diese Geschichte so viel Interpretationsraum. Egal in welchem Alter ich es lese, mein Blickwinkel verändert sich immer mal wieder.
Aber bei diesem Buch ist es auch einfach die Erinnerung an die Vergangenheit, wo ich noch stundenlang in der Bücherei verbrachte und mich an dem Buch erfreut habe. Auch heute bin ich Fangirl durch und durch und sammel diverse Alice-Ausgaben, die mein Regal verschönern dürfen.

Glücklich macht mich, die Reise in die Vergangenheit und das Abenteuer, welches niemals langweilig wird.

Der Klassiker schlecht hin: Harry Potter. Ein Kindheitsbuch, dass mich schon seit Jahren verzaubert und egal wie alt ich werde, die Liebe dazu wird keineswegs schwächer, sondern vielmehr stärker. Der Wunsch den Brief der Briefe zu erhalten um auch nur einen Tag in Hogwarts zu verbringen – Was  würde ich dafür geben.
Ich habe den ersten Band Harry Potter und der Stein der Weisen gewählt, da dieses Buch mich die Zauberei lieben gelehrt hat. Die Magie, die dieses Buch versprüht beginnt mit Hagrid, der Winkelgasse, Ollivanders, Hedwig, Dumbledore, Hermine & Ron und so vielen Erlebnissen, die in einer Geschichte vereint sind.

Glücklich macht mich, das immer währende Kind in mir, dass sich für die Zauberwelt begeistern kann.

Auf das Buch: Vom Ende der Einsamkeit bin ich damals wegen meiner liebsten Alina aufmerksam geworden. Hier war es einfach Liebe auf den ersten Blick. Diese Geschichte hat so viele Emotionen in mir geweckt. Es ist einfach so echt und überzeugt mit Gefühlen jeglicher Art. Ich habe mit den Protas geliebt und gelitten. Der Autor hat eine ganz besondere Gabe seinen Leser einzunehmen, zu fesseln, nicht mehr loszulassen. Einen besonderen Nachklang und eine Art Melancholie verspüre ich jedes Mal, wenn ich an die Momente zwischen den Zeilen denke. Ein Meisterwerk, dass ich mir definitiv noch weitere Male zu Gemüte führen würde.

Glücklich macht mich, wie sehr der Autor mein Herz berührt hat.

Ein Herzens-Buch das jeder Buchwurm gelesen haben muss: Die Stadt der träumenden Bücher! WOW WOW WOW. Mehr Worte braucht diese fantastische Reise garnicht, um es sich zu schnappen und es sich so richtig gemütlich zu machen um das Buch unverzüglich in vollen Zügen zu genießen. In dem Buch geht es um die unbeschreibliche Liebe zu Buchstaben, Worten, Zeilen, Texten, Wortfindungen, Dichter und ihre Poesie, vergessene Bücher und so viel mehr. Das Buch bietet alles in einem Werk und es macht so Spaß den unvergleichlichen moers´schen Stil zu lesen. Die Charakter lassen mich nicht mehr los. Nicht umsonst ist er mein liebster deutscher Autor.

Glücklich macht mich, mit wie viel Liebe dieses Buch geschrieben und gestaltet worden ist.

Und der Abschluss macht ein neues Glücksbuch auf meiner Liste: Vier Farben der Magie! Ich verliebe mich selten in Reihen so auf Anhieb, aber diese Geschichte hat einfach alles was es braucht um mein Herz zu erobern. Vom Weltenbau, über die Charaktere, konnte mich einfach alles daran packen. Ich denke mittlerweile täglich an die die Geschichte. Verrückt eigentlich, dass man sich so stark für ein Buch bzw Reihe fortan begeistern kann, oder?! Ganz besonders hat es mir der letzte Band angetan. Eine Geschichte die bleibt.

Glücklich macht mich, wie das Buch mich im Sturm erobern konnte und seither nicht mehr gehen lässt.

Das sind also meine 5 Glücksbücher, die ich euch allen ans Herze legen möchte, wenn ihr sie denn noch nicht gelesen habt.

Welche Bücher stehen auf eurer GLÜCKS-LISTE?

16 Kommentare

  1. 20. Juni 2018 / 9:58

    Liebe Stella,

    ein paar tolle Bücher hast du dir herausgesucht. Von Benedict Wells steht so einiges auf meiner Wunschliste, gelesen habe ich bisher von ihm leider noch nichts. Das Buch, das du hier empfohlen hast werde ich mir mal etwas genauer anschauen 🙂 Ich bin schon sehr gespannt!

    Was Alice angeht kann ich dir wirklich nur zustimmen – ich liebe die Geschichte auch so sehr und auch mich begleitete sie schon seit Kindheitstagen <3

    Ganz liebe Grüße
    Ivy

    • Stella
      Autor
      21. Juni 2018 / 15:59

      Hey liebe Ivy 🙂

      hab lieben Dank! Wells ist echt ein toller Autor. Ich freu mich ebenfalls auf weitere Werke. Freut mich, wenn ich dir eine Empfehlung aussprechen konnte. : )
      Yay Alice ist einfach toll!

      Liebste Grüße zurück,
      Stella

  2. 21. Juni 2018 / 8:20

    Liebe Stella,

    ein toller Beitrag! Man spürt richtig, dass dir die Bücher am Herzen liegen! „Das Ende der Einsamkeit“ sagt mir gar nichts, ich werde es mir aber direkt mal näher ansehen 🙂

    „Die vier Farben der Magie“ mag ich auch sehr! Was für eine Ausgabe hast du denn? Die hab noch nie gesehen – ist das ein Graphic Novel?

    Liebe Grüße
    Juliane

    • Stella
      Autor
      21. Juni 2018 / 16:02

      Hi liebe Juliane : )

      Vom Ende der Einsamkeit ist eine wahnsinnig schöne emotionale Geschichte, die ich dir nur ans Herz legen kann! ♥

      Das ist die französische Ausgabe von Vier Farben der Magie. Hierbei ist einfach das Aussehen die Besonderheit, denn die Künstlerin Charlie Bowater designt die Cover. Sind die nicht toll? Ich bin schon so gespannt wie der dritte Teil aussehen wird. Den muss ich dann auch unbedingt haben!

      Liebste Grüße,
      Stella

  3. 22. Juni 2018 / 13:46

    Liebe Stella,

    was für eine interessante Auswahl!
    Die Beitragsidee finde ich generell super toll.
    An Vier Farben der Magie muss ich mich jetzt endlich nochmal versuchen.
    Und von benedict Wells muss wohl endlich mal überhaupt etwas bei mir einziehen, haha.

    Liebste Grüße <3 Jill

    • Stella
      Autor
      23. Juni 2018 / 16:32

      Hey liebe Jill,

      da hast du Recht die Idee ist echt toll und lässt sich auch super so umsetzen 🙂
      Ahh wie cool, ich bin gespannt wie dir Vier Farben und der Wells gefallen werden.

      Liebste Grüße, Stella

  4. 23. Juni 2018 / 11:12

    Ein richtig schöner Beitrag, liebe Stella <3
    Schön, dass wir bestimmte Bücher haben, die uns einfach glücklich machen.

    • Stella
      Autor
      23. Juni 2018 / 16:55

      Danke liebe Nicci!
      Das stimmt 🙂

  5. 24. Juni 2018 / 17:14

    Tolle Bücher! Ich finde es immer wieder schön zu lesen, wie Bücher Menschen glücklich machen können. 🙂
    Ich hoffe es gibt noch viele solche Bücher!
    Liebe Grüße,
    Miriam

    • Stella
      Autor
      1. Juli 2018 / 11:18

      Danke liebe Miriam ♥

      Ich bin mir sicher es erwarten uns noch jede Menge Glücksbücher, die nur noch darauf warten durchgewälzt zu werden.

      Liebst, Stella

  6. 24. Juni 2018 / 22:58

    Liebste Stella,
    hach zuerst einmal: Was für großartig wunderschöne Fotos <3 ich bewundere es, wie du es schaffst, sie so schön einzufangen. Man merkt richtig wie viel dir an ihnen liegt :')
    Hach deine Bücherauswahl ist sooo großartig! Ich LIEBE Walter Moers. Ich sitze hier und habe die ganze Zeit unentwegt genickt! Jaa er ist einer der größten und besten deutschen Autoren. Sein Schreistil, sein Ideenreichtum, hach einfach diese ganzen unglaublich wundervollen Werke… ich gerate immer wieder ins Schwärmen!
    Harry Potter ist und bleibt fest in meinem Herzen verankert <3 Diese Bücher lösen bei mir jedes mal eine ganz bestimmte Gänsehaut aus, ich kann dich da total nachvollziehen <3
    Wie schön, dass dir Alice im Wunderland so viel bedeutet! Ich habe auch diverse Ausgaben hier liegen, hihi.
    Von Benedict Wells muss ich die Tage endlich eines seiner Romane beginnen 🙂 Vom Ende der Einsamkeit liegt ja bereits hier und du schwärmst schon so lange davon, dass ich auch mit diesem direkt beginnen werde 🙂
    Vier Farben der Magie habe ich noch gar nicht gelesen,aber bereits ewig hier im Regal liegen. Das muss ich unbedingt noch aufholen 🙂

    Alles Liebe,
    Sarah

    • Stella
      Autor
      1. Juli 2018 / 11:27

      Danke liebe Sarah ♥
      Ich fotografiere wirklich für mein Leben gerne, umso sehr freue ich mich über deine wertschätzenden Worte.
      Ahh ja der Moers – Er ist einfach mein persönlicher Held, was die deutschen Autoren betrifft. Ich bin froh, dass ich noch nicht alles von ihm gelesen habe und dann immer wenn es mich danach sehnt die Möglichkeit habe nach einem neuen Schatz zu greifen. Sparsam Lesen, Aufsparen oder so.^^
      Ich freu mich, dass du die Liebe zu HP und Alice genauso teilst.
      Wells ist für mich ein Ausnahmetalent, der mehr Aufmerksamkeit verdient. Sein Schreibstil ist ein emotionaler Genuss!
      Schäm dich haha! Vier Farben der Magie ist wirklich ein toll ausgearbeitetes Buch. Die ganze Reihe! Der zweite schwächelt zwar, aber Band drei ist der absolute Oberwahnsinn. Also GO Sarah!^^

      Liebst, Stella

  7. 25. Juni 2018 / 21:45

    Hallo Liebes!

    Was für ein emotionaler Beitrag!
    ‚Vier Farben der Magie‘ … ich bin immer noch so verliebt in die französische Ausgabe. Sie ist einfach wunderschön. Den ersten Band habe ich mittlerweile gelesen – nachdem ich in einer deiner Boxen eine Kerze dazu hatte – und auch wenn ich anfangs Schwierigkeiten hatte reinzukommen, hat mir da Buch am Ende sehr gefallen.
    Walter Moers, nun, ich weiß nicht. Ich traue mich an die Bücher von ihm einfach nicht ran. Ich weiß auch nicht warum …
    Zu Harry Potter muss ich, glaube ich, gar nicht viel sagen, oder? Ganz große Liebe!
    Von meinem Bruder habe ich zu Weihnachten eine richtig schicke Ausgabe von ‚Alice‘ bekommen und schaue sie jeden Tag total verliebt an! Einfach nur genial diese Geschichte!
    Ein wirklich, wirklich toller Beitrag!

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    • Stella
      Autor
      1. Juli 2018 / 11:32

      Liebe Wiebi ♥

      bei ADSOM lohnt es sich echt weiter zu machen. Ich fand Teil zwei am schwächsten, aber der finale Band reißt es so richtig. Ich liebe die Reihe und ja die französischen Ausgaben sind einfach die wunderschönsten, die es auf dem Markt zu finden gibt.
      Ich kann dir nur empfehlen mit Walter Moers´Die Stadt der träumenden Bücher zu beginnen. Er ist ein absoluter Dichter und Wortfindungskünstler. Die Welt die er geschaffen hat ist für uns Bücherwürmer einfach ein Muss. Meine Begeisterung kann ich garnicht in Worte verpacken.
      HP und Alice – Einfach Liebe ♥
      Ich danke dir ♥

      Liebst, Stella

  8. 28. Juni 2018 / 10:27

    Hallo liebe Stella,

    stimmt, Alice im Wunderland ist ein wunderbares Buch, das man immer wieder lesen kann. Ich liebe es auch, die ganzen Neuinterpretationen der Geschichte zu lesen.
    Zu meinen Herzensbüchern gehört unter anderem das Wandelnde Schloss. Aber so leicht wie die ist mir die Auswahl überhaupt nicht gefallen. Hast du nicht auch sooo viele Bücher, die du absolut liebst?

    Liebe Grüße
    A. Disia

    • Stella
      Autor
      1. Juli 2018 / 11:37

      Hey liebe A.Disia 🙂

      das stimmt. ich liebe auch Retellings jeglicher Art zu Alice, aber auch sämtlichen Märchen aus meiner Kindheit. ♥
      Dein Herzensbuch sagt mir bis dato noch nichts, aber ich werde gleich mal stöbern.
      Du, ich habe tatsächlich einige Bücher, die ich liebe, aber es gibt dann noch die Bücher die einfach für mich episch waren, die mich nicht mehr loslassen und die somit auf dieser Liste gelandet sind.

      Liebst, Stella

Schreibe einen Kommentar zu Miriam Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.