Bücher, die ich im Mai beendet habe [Lesemonat]

Bücher, die ich im Mai beendet habe [Lesemonat]

ein neuer Monat – der Juni – hat begonnen und es wird Zeit für meinen Lesemonat. Und endlich habe ich mal wieder mehr gelesen bzw beendet und kann euch somit gleich von sieben ausgelesen Büchern berichten. Das freut mich so richtig, da ich das Lesen auch echt ein wenig vermisst habe. Aber wenn nun mal die Zeit und oder auch die Lust fehlt, dann bringt das Nichts. Genauso mit dem Bloggen. – Wenn die Motivation da ist, poste ich automatisch mehr. Aber ich denke ein Jeder kennt das.^^

Kommen wir zur Übersicht:

MAI

Erika Johansen – Die Königin der Schatten #1 | 544 Seiten | Literaturkunstwerk
Erin Beaty – Vertrauen und Verrat | 496 Seiten | Leseschmöker
V.E. Schwab – Die Beschwörung des Lichts | 720 Seiten | Literaturkunstwerk
Richelle Mead – The Promise | 587 Seiten | Geschmacksliteratur
Jennifer L. Armentrout – Oblivion #2 | 368 Seiten | Zwischendurchtipp
Jennifer L. Armentrout – Oblivion#3 | 272 Seiten | Zwischendurchtipp
George R.R. Martin – Das Lied des Eisdrachen | 128 Seiten | Leseschmöker

Statistik:
7 Bücher | 3115 Seiten | ca. 100 Seiten pro Tag

Happy Me! Auch wenn ich einige Bücher schon seit Monaten mit mir mitschleppe, so freue ich mich, dass ich nun alles auslesen konnte. Es waren wirklich tolle Schätze darunter, die ich Euch eben inkl. kurzer Meinung vorstellen mag.

Erika Johansen – Die Königin der Schatten #1

Ein absolutes WOW BUCH. Emma Watson empfiehlt diese Reihe, weswegen ich kleines Fangirl definitiv interessiert war. Natürlich auch wegen der kommenden Verfilmung! Ich kann nur anerkennend nicken. Die Geschichte hat mich absolut abgeholt, mitgenommen und auch der Schreibstil ist unfassbar fesselnd. Ein Glück habe ich auch Band 2+3 bereits im Regal. Ich freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung. Hier werde ich nochmal gesondert in einer Rezension auf Alles eingehen, was es für mich zu einem Highlight gemacht hat.

Inhalt:
Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . .
Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt . . .
Quelle Randomhouse

Erin Beaty – Vertrauen und Verrat

Machtspiele, Intrigen und ein wenig Liebe. Die Grundidee hat mir wahnsinnig gefallen, allerdings war es mir nicht ausgereift genug. Es bedarf einiges an Durchhaltevermögen, aber dann nimmt es so richtig Fahrt auf und ist im Nu verschlungen. Ich denke, Fans von Selection, werden das Buch sicherlich mögen.

Meine vollständige Rezension

Inhalt:
Mit einem Mann verheiratet zu werden, den sie noch nie getroffen hat: für Sage der absolute Albtraum, doch Tradition im Reich Demora. Um dem zu entgehen, beginnt Sage eine Lehre bei einer Kupplerin und begleitet zehn junge Damen aus adeligen Familien zum großen Verkupplungsball. Ihre Aufgabe ist es, die Bräute – und die Soldaten, die auf der Reise für ihre Sicherheit sorgen – zu bespitzeln. Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen. Schon bald findet Sage sich zwischen den Fronten wieder. Und sie, die nie heiraten wollte, stolpert geradewegs auf eine große Liebe zu. Doch wem kann sie wirklich trauen?
Quelle Carlsen

V.E. Schwab – Die Beschwörung des Lichts

Anoshe. Ich habe keine Worte für dieses Buch und überlege schon wie ich meine Eindrücke in eine Rezi fassen soll. Es ist der Abschluss einer neuen Lieblings-Trilogie und der letzte Band war so genial. Definitiv mein liebster Band, aber mehr dann demnächst. P.S. Lest die Bücher – Ich liebe sie.

Inhalt:
»Wie tötet man einen Gott?« Diese Frage stellen sich Lila und Kell, als die Dunkelheit ihre Heimat, das Rote London, erfasst. Osaron, die finsterste Ausgeburt des Schwarzen London, hat in kurzer Zeit die Macht in der Stadt an sich gerissen. Und er möchte vor allem eins: verehrt werden. Selbst die stärksten Magier des Reiches kommen nicht gegen ihn an, also schmieden Kell und Lila einen verzweifelten Plan. Zusammen mit dem von seiner Familie verstoßenen Piraten Emery Alucard und dem zwielichtigen Antari Holland machen sie sich auf die Suche nach einem magischen Artefakt, das selbst Osaron in die Schranken weisen kann.
Quelle: FischerTor

Richelle Mead – The Promise

Sehr durchwachsen. Der Anfang war gut, aber dann war es weniger überraschend, teils langatmig und irgendwie hat mir hier von allem Etwas gefehlt. Ich fand die Geschichte zwar okay, aber abholen konnte sie mich leider nicht. Das Buch ist auf jeden Fall eines von denen wo ich sagen würde, es ist Geschmackssache.

Inhalt:
Ein Versprechen, das dein Leben verändern wird.
Der Goldene Hof verspricht auserwählten Mädchen ein völlig neues Leben. Nicht nur, dass sie lernen, sich in vornehmen Kreisen zu bewegen, sie werden auch auf eine glamouröse Zukunft im aufstrebenden Nachbarland Adoria vorbereitet.
Die junge Adelige Elizabeth scheint bereits ein solches Leben zu führen. Doch nach dem Tod ihrer Eltern fühlt sie sich wie in einem Gefängnis, aus dem sie nur noch fliehen will. Als Elizabeth dann den charmanten Cedric Thorn vom Goldenen Hof kennenlernt, weckt er einen waghalsigen Plan in ihr: Sie muss es irgendwie nach Adoria schaffen. Und kurze Zeit später tritt sie unter falschem Namen die Ausbildung am Goldenen Hof an …
Quelle One

 Jennifer L. Armentrout – Oblivion #2 Lichtflimmern & Oblivion #3 Lichtflackern

Der erste Teil hat mich am meisten begeistern können. Teil zwei hat etwas geschwächelt, wie es schon mal üblich ist bei Fortsetzungen. Der finale Band hat mir wieder etwa besser gefallen. Aber um nicht unnötig zu spoilern, werde ich euch separate Rezensionen veröffentlichen.

Inhalt #2:
Daemon hat alle guten Vorsätze in den Wind geschlagen: Statt dafür zu sorgen, dass seine neue Nachbarin Katy sich von den Lux fernhält, kennt sie nun ihr Geheimnis. Statt sich selbst von ihr fernzuhalten, hat er sie geheilt und ist seitdem durch ein geheimnisvolles Band mit ihr verbunden. Statt auf seinen Verstand zu hören, folgt Daemon seinem Herzen – und beschwört damit neue Gefahren herauf. Denn seit ihrer Heilung verfügt Katy über ähnliche Kräfte wie die Lux. Kräfte, die sie genauso wenig kontrollieren kann wie ihre Gefühle für Daemon …
Quelle Carlsen

Inhalt #3:
Eigentlich könnte Daemon zur Abwechslung einmal durchatmen: Sein Bruder Dawson lebt noch und erholt sich langsam von seiner Gefangenschaft. Katy und Daemon sind endlich ein Paar. Doch dann steht Blake plötzlich wieder vor der Tür und bittet Katy und die Lux um Hilfe. Sein waghalsiger Plan: ins schwer gesicherte Verteidigungsministerium eindringen und zwei ihrer Freunde befreien. Daemon bleibt nichts anderes übrig, als sein Schicksal – und das von Katy – in die Hände der Person zu legen, die sie schon einmal hintergangen hat.
Quelle Carlsen

George R.R. Martin – Das Lied des Eisdrachen

Eines freien Morgens habe ich mir das Büchlein geschnappt und innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Es war eine erfrischende Kindergeschichte über den Winter, eine Familie und Drachen. Die Geschichte hatte auch eine ganz süße Moral. Es hat mir sehr gut gefallen. Kann ich jedem empfehlen, der mal etwas leichtes und trotzdem fantastisches lesen möchte.

Inhalt:
Adara ist ein Winterkind, geboren in der eisigsten Nacht seit Menschengedenken. Und Adara ist anders: Sie liebt die Kälte, das Eis, die Stille. Ihr einziger Freund ist ein kristallblauer Drache, der sie winters besucht. Als eines Tages feindliche Drachenkämpfer Adaras Heimat bedrohen, ist es die Freundschaft zwischen Winterkind und Eisdrachen, die das Leben ihrer Familie rettet …
Quelle Randomhouse

Ich habe zwar zwei Bücher meiner Leseliste nicht angefangen und einfach andere Bücher zwischen geschoben, dennoch bin ich super zufrieden mit meinem Ergebnis und bin mal gespannt wie sich meine Lust und Laune hält. Zeitlich habe ich mir zumindest wieder ein wenig mehr Luft geschaffen, weswegen meine Motivation auf jeden Fall da ist und diese meinen Hobbys gewidmet werden sollen.

Habt ihr eines der Bücher gelesen? Habt ihr eine ähnliche oder ganz andere Meinung? Ich bin auf eure Antworten gespannt ♥

6 Kommentare

  1. 3. Juni 2018 / 19:27

    Huhu Liebes 🙂

    Die Reihe von Erika Johansen habe ich bereits vor einigen Monaten beendet und war wirklich begeistert 🙂
    Dank dir bin ich da überhaupt erst drauf gekommen ❤
    Es freut mich sehr das es dir so gut gefallen hat 🙂

    Die Obsidian Reihe von Jennifer Armentrout muss ich auch endlich mal anfangen, der erste Band liegt seit letztem Jahr bei mir rum haha

    Drück dich

    • Stella
      Autor
      4. Juni 2018 / 8:49

      Huhu Jenny : )

      jep ich weiß und du hast mich auch noch direkt überholt und alle verschlungen. Freut mich, dass sie dir ebenfalls gefallen haben. Auf 2+3 bin ich sehr gespannt.♥
      Bin gespannt wie dir Obsidian zusagt.

      Liebst, Stella

  2. 4. Juni 2018 / 11:29

    Erika Johanson ist eine wirklich gute Autorin, bei meinem Urlaub mit Hund in Südtirol habe ich auf der Hinfahrt ein ganzes Buch von ihr gelesen und war sehr begeistert!

    • Stella
      Autor
      5. Juni 2018 / 7:15

      Hey Julia,

      das freut mich zu hören. Ich bin auch ganz angetan von ihrem Schreibstil.

      Liebste Grüße, Stella

  3. 7. Juni 2018 / 11:36

    Hey, Nudel!
    Sieben Bücher sind echt nicht schlecht. Ich überlege ja, ob ich es mal mit „Das Lied des Eisdrachen“ versuchen soll, bevor ich mich an Herrn Martins andere Bücher wage. 😉
    Die meisten deiner anderen Bücher sagen mir leider nichts, mal abgesehen von Schwabs Buch natürlich, aber ich brauch nach dem ersten erst mal ’ne Pause, bevor ich da weitermache. 😉
    LG, m

    • Stella
      Autor
      8. Juni 2018 / 18:13

      Huhu : )

      ja endlich habe ich mal wieder mehr Zeit gehabt hihi : )
      Das Lied des Eisdrachen war echt eine süße Geschichte. Meine Rezi ist auch schon online.
      Viel Spaß mit Schwab, wenn du wieder bereit ist : ) Der dritte Teil ist mein liebster. Die Reihe ist so genial. ♥

      Hab einen schönen Abend, Stella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.