5 Gründe, warum ihr „Haus des Geldes“ sehen müsst [Serien-Tipp]

5 Gründe, warum ihr „Haus des Geldes“ sehen müsst [Serien-Tipp]

wer mich auf IG verfolgt hat sicher schon das ein oder andere mal mitbekommen, wie sehr ich mich in die spanische Serie Haus des Geldes (Originaltitel: La Casa de Papel) verliebt habe. Wenn ihr auf der Suche nach einer neuen spannungsgeladenen Serie seid, dann seid ihr hier genau richtig.

Worum geht es in der Serie?

„Der Professor“ plant gemeinsam mit 8 Spezialisten, den wohl größten Raubüberfall Spanien´s Geschichte. Dabei infiltrieren sie die staatliche Banknoten-Druckerei um sich Milliarden von Euros selber zu drucken. Da dies aber einige Tage Zeit braucht, ist ein ausgeklügelter Plan gefragt um die Polizei hinters Licht zu führen.

Info: Es ist bereits eine Staffel abgedreht, die in zwei Staffeln aufgeteilt wurde. Die Serie ist mit der zweiten Episode im Grunde abgeschlossen, aber da es die meist gesehene Serie im Bereich Fremdsprachige Serie ist, hat sich Netflix dazu entschlossen auch eine dritte Staffel abzudrehen, die 2019 releast wird.

Uno | Der perfekte Plan

Jahrelang hat sich der Professor vorbereitet und sein Team in wenigen Monaten für den Raub bereit gemacht. Sie  haben jede doch so mögliche Gefahr präzise durchgedacht und doch gerät der Plan immer wieder in Gefahr. Können die Kriminellen ihren Raub tatsächlich durchziehen und mit dem frisch-gedruckten Geld die Bank verlassen? Ist ein doch so augeklügelter Plan, wirklich perfekt genug?
Das Zusammenspiel zwischen der spanischen Polizei und den Geiselnehmern spitzt sich zu. Die Polizeichefin Raquel wollte sich dem Fall eigentlich schon entziehen, da sie andere Dinge beschäftigt, doch wie das Leben nun mal spielt, kommt sie den Tätern näher als geahnt.

Dos | Charaktere

Die 8 Spezialisten sind alle nach Großstädten – Tokio, Berlin, Rio, Helsinki, Oslo, Moskau, Denver und Nairobi – benannt, da ihre Namen anonym bleiben sollen. Jeder der Charakter ist komplex, nachvollziehbar und auf eine gewisse Weise interessant. Der Kopf der Bande nennt sich „Der Professor“ und ist ein sehr kluger Kopf.
In der Bank sind auch weitere Personen und Charaktere, die mehr oder weniger im Vordergrund stehen. Jeder bringt seine Geschichte mit, manche davon werden uns näher gebracht. Zwischen Geiselnehmern und Geiseln entstehen Spannungen, Trauer, Liebe, Angst, Hass, Gefühle jeglicher Art und Nervenkitzel bis zum Schluss.

Besonders gut gefällt mir die komplexe Rolle des Professores. Ein Mann, der so gehievt ist, der alles durchdacht hat, einen perfekten Plan erstellt hat und auch in unvorhersehbaren Situationen nicht leicht aus dem Konzept zu bringen ist. Stets konzentriert, ruhig und doch auf eine Weise angespannt.
Aber auch die Bande hatte ein paar tolle Charaktere dabei. Tokio und Rio fand ich am wenigsten interessant und haben mich wegen ihrer Naivität auch teils genervt. Dafür fand ich Berlin und Nairobi sehr gelungen. – Beide sehr taffe Persönlichkeiten. Mit Denver konnte ich am Anfang wegen seiner dümmlichen Art weniger anfangen, doch auch hier wurde ich überrascht / eines besseren belehrt.
Raquel, die Inspectora mochte ich von Zeit zu Zeit immer ein wenig mehr, auch wenn mich ihr Bleistift echt Nerven gekostet hat.

Tres | Geld

Ein guter Plan, beläuft sich immer auf die Beute. Wir sprechen hier von Milliarden von Euros, die frisch gedruckt werden und nicht verfolgbar sind. Es ist sauberes Geld, wofür die Täter nicht mal belangt werden könnten. Der Professor verspricht genau dieses seinen Mittätern – Geld. Geld ohne Ende! Und genau dieser Ansporn ist extem spannend und interessant zu verfolgen.
Es gibt viele Filme und Serien, in den wir Raubüberfälle zu Gesicht bekommen, aber hier ist das besondere, dass sich das Team von vornherein festsetzt, sich sein eigenes Geld druckt und damit hinaus marschieren möchte. Wir sind quasi direkt im Geschehen und lernen die Charaktere erst von zeit zu Zeit kennen. Sie alle wollen sich ein neues Leben aufbauen. Ob sie das schaffen? Mit den frisch gedruckten Banknoten?
An dieser Stelle möchte ich euch das Hoffen und Bangen nicht wegnehmen…

Cuatro | Musik

Um eine Serie so richtig in Fahrt zu bringen spielt meiner Meinung auch die Musik eine wichtige Rolle. Das spanische Temperament wird auch hier oftmals genutzt um Lieder anzuführen. Der ganze Soundtrack ist stimmig gewählt und dem Bildmaterial entsprechend. Besonders gefallen haben mir die Szenen, des gemeinschaftlichen Singens, Tanzen und Herumalberns. Ein super emotionales Lied ist „Bella Ciao“, dass Berlin und Der Professor im Duett singen. Ein Lied, dass sich so in die Serie gebrannt hat, dass es nicht mehr weg zu denken. Bei dieser Szene hatte ich jede Menge Gänsehaut. Auch heute höre ich es immer wieder rauf und runter:Videoquelle Youtube

Cinco | Spannung bis zum Schluss

Neben der feurigen Mentalität und der gelungenen deutschen Synchronisation, ist der Sichtwechsel ganz wichtig in dieser Serie. Wir befinden und nämlich ziemlich schnell in der Bank – Erst mit der Zeit zeigt sich, wie die Bande tickt. Die Charaktere könnten nicht verschiedener sein. Auch im eigenen Team ist nicht immer alles, wie es scheint. Durch Rückblenden in die Vorbereitungszeit,  bekommen wir erst einen Eindruck von den einzelnen Personen. Auch ein Teil der Geiseln spielt eine wichtige Rolle. Ebenso die spanische Polizei, die damit zu kämpfen hat die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Alle drei Sichten – Täter, Geiseln und Polizei – sind sehr gut durchdacht und lassen einen so richtig mitfühlen. Es wird mitgefiebert bis zum Ende und das „Suchten“ macht unheimlich gute Laune und ist erfrischend anders als die gewöhnlichen US-Serien.

Fazit

Ich hatte eine riesen Freude mit der Serie und kann es kaum erwarten, dass es schon im nächsten Jahr weiter gehen soll. Ganz besonders möchte ich diese Serie denjenigen ans Herz legen, die zB Prison Break gefeiert haben. Ein paar Parallelen sind da zu sehen, auch wenn es hier nicht im klassischen Sinne mit Gefängnisausbrüchen zutun hat. So sind Ähnlichkeiten zwar vorhanden, aber Haus des Geldes ist dennoch etwas eigenes und eine ganz besondere Serie, die nun zu meinen Favoriten zählt.

Bildquellen Antena 3

Kennt ihr die Serie schon? Wie hat sie euch gefallen?
Allen die noch schauen möchten, wünsche ich ganz viel Freude mit.♥

14 Kommentare

  1. 29. Mai 2018 / 16:34

    Liebe Stella,

    ich habe deinen Artikel gerade mit Begeisterung gelesen, da auch mein Freund und ich dem Sog, den diese Serie ausübt, bereits verfallen sind.
    In jeder Folge habe ich einen neuen Lieblingscharakter und fiebere so mit wie schon lange nicht mehr– eine echte Perle!

    Ich bin so gespannt, wie es weitergeht, doch gerade habe ich zwei Tage Zwangspause, weil mein Freund nicht zu Hause ist. Dabei würde ich so gern schummeln und weitergucken!

    Ein wirklich großartiger Beitrag zu einer großartigen Serie!

    Liebst,
    Rika ♥

    • Stella
      Autor
      29. Mai 2018 / 17:34

      Hey Rika,

      hach das freut mich sehr zu hören ♥ Ich hab die Serie im übrigen auch mit meinem Mann geschaut und er fand es ebenso toll. Ich bin auch der Meinung das es eine perfekte Serie für Paare ist : )
      Ich hoffe du kannst bald weiter sehen, wenn er wieder heim ist.^^
      Das mit den Charakteren kann ich ziemlich gut nachvollziehen – So erging es mir auch fortlaufend. Der Professor ist und bleibt aber mein Favorit. Einfach genial die Umsetzung.
      Dir noch viel Freude beim mitfiebern.

      Tausend Dank & Liebe Grüße,
      Stella

  2. 29. Mai 2018 / 17:00

    Ich muss mich auch einreihen. Ich glaube, das ist die einzige Serie, die mich je so geflasht hat. Manchmal bis zum aufspringen auf der Couch wenn wieder eine brenzlige Situation nach Plan aufgegangen ist. Absolut genial.

    • Stella
      Autor
      29. Mai 2018 / 17:38

      Hi liebe Rina : )

      ahhh ich fühle mit dir. Ich hab ja seit der Serie so einen richtigen Serien-Hangover. Ich hab vieles angefangen, aber nach Haus des Geldes ist es schwer, dass mich etwas so richtig packen kann.
      Ein Glück geht es nächstes Jahr weiter und ich bin gespannt was sie daraus machen. ♥
      Freut mich, dass sie dir auch so zugesagt hat.

      Ganz liebe Grüße, Stella

  3. 30. Mai 2018 / 7:54

    Guten Morgen Stella!

    Für neue Serien bin ich immer offen! Und ich habe direkt bei Netflix nachgeschaut – man kann die Serie auch in der Originalversion schauen. Das ist einfach perfekt! Endlich mal eine in Deutschland erfolgreiche spanische Serie. Ich bin sehr gespannt, wie sie mir gefällt.
    Danke für die Empfehlung!

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    • Stella
      Autor
      30. Mai 2018 / 8:53

      Morgen liebe Wiebi : )

      Freut mich sehr das ich dich mit der Serie anfixen konnte. Ich kann sie dir nur ans Herz legen und wünsche dir viel Freude damit.
      Für mich eine absolut gelungene Serie ♥
      Hab lieben Dank.

      Alles Liebe , Stella

  4. 30. Mai 2018 / 18:07

    Hallöchen! 🙂
    Wow, das klingt nach einer richtig guten Serie! Eine Freundin von mir hat sie mir auch vor kurzem empfohlen – wenn auch etwas weniger umfangreich – aber jetzt bin ich wirklich überzeugt, Haus des Geldes mal eine Chance zu geben! :]
    Beste Grüße, Isa.

    • Stella
      Autor
      31. Mai 2018 / 14:13

      Hi Isa : )

      danke dir vielmals! Es freut mich sehr zu hören, dass die Empfehlung gelungen ist. Ganz viel Spaß beim schauen. Es ist wirklich grandios.

      Allerliebste Grüße, STella

  5. 2. Juni 2018 / 12:58

    Liebe Stella,
    das klingt ja echt cool 🙂
    Ich sollte mir die Serie also unbedingt mal speichern.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Stella
      Autor
      2. Juni 2018 / 15:20

      Hi Nicci 🙂

      Unbedingt. ♥ Ich würde mich über deine Meinung dazu freuen. Tausend Dank.

      Liebe Grüße, Stella

  6. 7. August 2018 / 8:26

    Guten Morgen Stella!

    Mein Freund und ich haben gestern angefangen, Haus des Geldes zu schauen, auf eine Empfehlung von meinem Bruder hin. Er ist endlos begeistert davon. Anfangs war ich mir noch unsicher, ob ich die Serie mögen würde, aber jetzt bin ich total verliebt. Wir haben alleine gestern Abend 6 Folgen geschaut haha Die Serie ist richtig gut. Wie cool, dass du diesen Beitrag geschrieben hast. Ich habe eben ganz Google nach Blogbeiträgen durchforstet und bin unter anderem auch auf deinen gestoßen 🙂 Ich kann dir in all deinen Punkten nur zustimmen. Eine richtig gute Serie. Jetzt freue ich mich drauf, heute Abend weiterzuschauen 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

  7. 7. September 2018 / 10:05

    Eine wirklich tolle Serie, die Spaß macht. Die Musik ist in der Tat sehr gut und passend und schön finde ich, dass es am Ende der zweiten Staffel kein komplett offenens und unbefriedigendes Ende gibt.

  8. 17. März 2019 / 14:06

    Ich habe die Serie in einem Rutsch weg geguckt und fand sie einfach nur grossartig! <3

    • Stella
      Autor
      18. März 2019 / 12:33

      Hey Elizzy,

      ich kann die Fortsetzung ja kaum noch abwarten. Ich hoffe es wird wieder genauso toll. Freut mich, dass du die Serie auch so geliebt hast.

      Alles Liebe, Stella

Schreibe einen Kommentar zu Nicci Trallafitti Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.