Oblivion #1 Lichtflüstern – Jennifer L. Armentrout | Rezension

Oblivion #1 Lichtflüstern – Jennifer L. Armentrout | Rezension

„Ich wollte Kat so sehr, dass es fast körperlich schmerzte.
Hatte es mit gestern Abend zu tun? Dass sie mich gerettet hatte? Oder war es, weil ich sie mit Simon zusammen in diesem Kleid gesehen hatte? Oder hatte es sich vom ersten Tag an immer weiter gesteigert? Es war vollkommen egal.“

 Jennifer L. Armentrout

BUCHDETAILS

Herausgeber: Carlsen | Autor: Jennifer L. Armentrout | Übersetzerin: Anja Malich | Erscheinungstag: 10.01.2017 | Buchlänge: 384 Seiten | ISBN: 978-3551583581| Preis: Taschenbuch 18,99€ / Ebook 12,99€ | ERWERBEN

REZENSION

Wer sich in die Lux-Reihe verliebt hat, wird sich mit Sicherheit wahnsinnig auf die Oblivion-Reihe gefreut haben. So auch ich. Die Geschichte um Katy und Daemon geht an dieser Stelle jedoch nicht weiter, sondern sie erzählt das Geschehen der vorangegangen Bücher erneut. – Aus der Sicht von Daemon.

Sinnvoll ist beide Reihen nicht hintereinander weg zu lesen, da man sonst schnell gelangweilt sein könnte auf Grund der Wiederholung. Bei mir was das nicht der Fall, da die Bücher aus Katy´s Sicht schon eine ganze Weile zuvor beendet hatte. Nun alles nochmal lesen zu dürfen war ein kleines Highlight, da Daemon gerade in den ersten Teilen als sehr äußerliche Person beschrieben wurde. Nun durch seine Augen die einzelnen Situationen lesen zu dürfen war ein Vergnügen. Wie oft habe ich mich schon gefragt, was denn Daemon in dem Moment X gedacht hat? Wie sieht er das Ganze? Ist er wirklich dieser kalte Typ, der niemand an sich heranlassen kann?

Ich muss gestehen diesen Badboy Daemon mochte ich schon immer und als sich nach und nach die Geheimsnisse in Luft aufgelöst haben, wurde er auch ganz offiziell sympathisch. Viele Freundinnen von mir haben sich sogar in ihn verliebt. – Sie nennen ihn noch heute stolz ihren Bookboyfriend, was ich absolut nachvollziehen kann.

Die Sicht in diesem Buch hat mir überraschenderweise gut gefallen. Natürlich gab es auch Wiederholungen und Gespräche die sich wiederholt haben. Da hatte ich immer das Gefühl, dass mir das bekannt vorkam, aber ich fand es nicht störend oder anstrengend. Es war sogar ganz schön die Geschichte mal wieder aufzufrischen. Außerdem gab es hier auch ein wenig Bonus Kontent. Szenen und Momente, die wir noch nicht kannten. Das hat mir natürlich sehr gut gefallen und hat die Geschichte dann doch nochmal etwas von den Obsidian Büchern abgrenzen können. Jennifer L. Armentrout hat auch hier ihren flüssig leichten Schreibstil beibehalten. Auch die männliche Seite hat sie für meinen Geschmack gut getroffen.

Optisch sind die Bücher ein Traum. Der Schutzumschlag ist matt und doch metallisch und lässt sich soft anfassen. Unterm Umschlag auch ein wahrer Hingucker. Es ist dunkel mit Lichteffekten gestaltet – Sehr passend zum Titel, wie ich finde. Der Carlsen Verlag macht ohnehin die schönsten Cover, wenn es um die Lux-Serien geht. Da kann das Original leider nicht mithalten.

Ich würde behaupten wem die erste Reihe gefallen hat, der wird sich auch mit den Zusatzbänden eine schöne Zeit machen und zu gleich in Erinnerungen schwelgen. Es ist kein Muss, aber definitiv lesenswert. Für mich fällt das Buch in die Kategorie LESESCHMÖKER .

Herzlichen Dank an Carlsen für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Meine Meinung ist ehrlich und unverfälscht!

AUTOR/IN

Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Loki in West Virginia. Schon im Matheunterricht schrieb sie Kurzgeschichten, was ihre miserablen Zensuren erklärt. Wenn sie heute nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an.

Quelle: Carlsen

KLAPPENTEXT

Als Katy nebenan einzieht, weiß Daemon sofort: Das gibt Schwierigkeiten. Er darf keinen Menschen an sich heranlassen, denn das würde Fragen aufwerfen. Warum bist du so stark? Wie kannst du dich so schnell bewegen? Was BIST du? Die Antwort darauf ist ein Geheimnis, das niemals gelüftet werden darf. Doch Katy bringt Daemon vom ersten Tag an aus der Fassung. Er will ihr nahe sein, aber diese Schwäche kann er sich nicht erlauben. Sich in Katy zu verlieben würde nicht nur sie in Gefahr bringen – es könnte auch das Ende der Lux bedeuten.

Quelle: Carlsen

INFOS

Oblivion #1 Lichtflüstern (Obsidian aus Daemons Sicht) | 10.01.2017
Oblivion #2 Lichtflimmern (Onyx aus Daemons Sicht) | 30.06.2017
Oblivion #3 Lichtflackern (Opal aus Daemons Sicht) | März 2018

Alle Bände der dazugehörigen Reihe:
Obsidian #1 Schattendunkel
Onyx #2 Schattenschimmer
Opal #3 Schattenglanz
Origin #4 Schattenfunke
Opposition #5 Schattenblitz

2 Kommentare

  1. 21. Mai 2018 / 20:47

    Huhu liebes 🙂

    Bin grade nur mal drüber geflogen….ich wusste gar nicht das dass eine separate Reihe ist haha
    Ich dachte das gehört mit zu den Obsidian etc. Büchern 🙂
    Man lernt nie aus 😉
    Die Lux Reihe muss ich auch mal anfangen zu lesen….habe seit Monaten band eins hier rumfliegen ……

    Liebe Grüße Jenny 🙂

    • Stella
      Autor
      21. Mai 2018 / 23:05

      Hey meine liebe Jenny,

      also so separat ist die ja garnicht, weil es erzählt die selbe Geschichte nur aus Daemons Sicht 🙂
      Also gehört es schon zusammen 😉
      Ganz viel Spaß mit Obsidian. Ich hab die Bücher damals hintereinander weg gesuchtet. Musste dann aber nach den dritten Teil ewig auf die Folgebände warten. Das Gute ist ja das nun alle erschienen sind und du dich nicht über gemeine Cliffhanger ärgern musst haha 🙂
      Viel Freude damit <3

      Liebste Grüße, Stella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.