Gelesenes im April

Gelesenes im April

Nachdem sich bei mir von Februar bis März lesetechnisch kaum was getan hat, da ich nur ein Buch nach dem anderen angefangen habe und keins beendet habe, bin ich froh nun endlich wieder ein wenig Buchiges berichten zu dürfen. Im April habe ich 3 Bücher ausgelesen und wie sie mir gefallen haben, erzähle ich euch nach der Übersicht.

APRIL

Jay Kristoff – Nevernight #1 Die Prüfung | 704 Seiten | Literaturkunstwerk
Holly Black – The Cruel Prince | 384 Seiten | Leseschmöker
Laura Kneidl – Berühre mich. Nicht. | 464 Seiten | Zwischendurchtipp

Statistik:
3 Bücher | 1552 Seiten | ca. 51 Seiten pro Tag

Nevernight – Die Prüfung

Jay Kristoff ist ein Gott was trockenen Humor angeht. Starke Charaktere, tolle Sidekicks und Genre-Vielfalt bekommt man in diesem Werk geboten. Die Spannung ist auf 700 Seiten kaum weg zu denken. Die Geschichte hat mich mitgerissen und lässt mich seither nicht mehr los. Ich freue mich wahnsinnig die Fortsetzung zu lesen.

Meine vollständige Rezension

Inhalt: In einer Welt mit drei Sonnen,
in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes,
sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache.
Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet …
Quelle FischerTor

The Cruel Prince

Ein Buch das mich vollkommen überrascht hat. Ich hab etwas ganz anderes erwartet und dennoch wurde ich verzaubert. Holly Black ist für mich ohnehin eine interessante Autorin, da ich schon einiges von ihr gelesen habe. Dieses ist definitiv mein liebstes Buch, auch wenn mir das I-Tüpfelchen zum Highlight gefehlt hat. Ich bin gespannt wie es weiter geht!

Inhalt: Jude was seven when her parents were murdered and she and her two sisters were stolen away to live in the treacherous High Court of Faerie. Ten years later, Jude wants nothing more than to belong there, despite her mortality. But many of the fey despise humans. Especially Prince Cardan, the youngest and wickedest son of the High King.
To win a place at the Court, she must defy him–and face the consequences.
As Jude becomes more deeply embroiled in palace intrigues and deceptions, she discovers her own capacity for trickery and bloodshed. But as betrayal threatens to drown the Courts of Faerie in violence, Jude will need to risk her life in a dangerous alliance to save her sisters, and Faerie itself.
Quelle Goodreads

Berühre mich. Nicht

Die Thematik war super interessant, aber dem Buch fehlte es an Spannung. Es war teilweise langatmig und uninteressant. Viel zu wenig Handlung für meinen Geschmack. Und das Ende welches keine Ende ist hat mich überhaupt nicht glücklich gemacht und vor allem hat es mir die Lust an der Fortsetzung genommen. Ob ich danach noch greifen werde, steht noch in den Sternen.

Inhalt: Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen …
Quelle Bastei Luebbe AG

Wie ihr seht war das eine bunte Mischung. Vom „Highlight“ über „Geht so“ war alles vertreten. Ich bin zufrieden mit meinen gelesenen Büchern. Drei weitere Bücher habe ich in den Mai mitgenommen, da ich sie noch nicht beenden konnte, aber dazu dann demnächst mehr.

Habt ihr eines der Bücher gelesen? Wie fällt deine Meinung zu den Büchern aus?

16 Kommentare

  1. 13. Mai 2018 / 19:34

    Hallo 🙂 das ist doch eine tolle bunte Mischung, die du da geschafft hast!

    • Yasmin-Stella
      15. Mai 2018 / 8:52

      Hey:)

      Danke ich bin auch sehr zufrieden damit.

      Liebe Grüße, Stella

  2. 13. Mai 2018 / 19:40

    Von Nevernight bin ich genauso begeistert wie du. Ich bin sooo auf die Fortsetzung gespannt.

    • Yasmin-Stella
      15. Mai 2018 / 8:53

      Hey Josia 🙂
      das freut mich zu hören! Das Buch war echt mega genial 🙂
      Liebe Grüße, Stella

  3. 14. Mai 2018 / 11:42

    Liebe Stella,
    vor allem Nevernight hat mich auch total umgehauen <3
    Berühre mich. Nicht fand ich persönlich auch super.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Yasmin-Stella
      15. Mai 2018 / 8:54

      Huhu liebe Nicci 🙂
      jaaa Nevernight ist einfach mega. Man kann es nicht oft genug sagen ^^ ♥
      Das Buch von Laura fand ich okay, aber freut mich das es dich begeistern konnte 🙂

      Grüße an Dich, Stella

  4. AlinaKunterbunt
    14. Mai 2018 / 19:04

    Hach Nevernight muss ich auch endlich mal lesen. Die Bücher klingen so so toll!

    • Stella
      Autor
      15. Mai 2018 / 8:54

      Hey ALina 🙂
      mach das unbedingt. Ich liebe das Buch.
      Tausend Dank, Stella

  5. 15. Mai 2018 / 6:25

    Hi Stella,
    Berühre mich nicht liegt aktuell noch auf mein SUB. Schade das es dir nicht so gut gefallen hat.
    Liebe Grüße
    Sarah

    • Yasmin-Stella
      15. Mai 2018 / 8:55

      Hey Sarah 🙂
      vllt kann es dafür dich begeistern. Bin gespannt wie deine Meinung ausfällt:)
      Liebe Grüße, Stella

  6. 17. Mai 2018 / 15:09

    Hallöchen,
    mit dem Ende von „Berühre mich. Nicht.“ ging es mir wie dir. Ich war auch sehr unglücklich damit, obwohl ich den Rest des Buches tatsächlich irgendwie sehr mochte. Ich habe Mut gefasst und zur Fortsetzung gegriffen. So traurig es klingt, aber … das kannst du dir eigentlich sparen. Mir hat der zweite Band so gar nicht gefallen.
    Liebste Grüße, Kate

    • Stella
      Autor
      18. Mai 2018 / 7:29

      Hey Kate,

      danke für deine lieben Worte und deine Meinung! Haha^^ gut zu wissen, aber insgeheim habe ich auch vorerst mit der Geschichte abgeschlossen. Vllt kauf ich es mir irgendwann mal als Mängelexemplar oder so, aber es hat auf jeden Fall derzeit keine Eile.

      Allerliebste Grüße, Stella

  7. 22. Mai 2018 / 16:38

    Huhu Liebes!

    Berühre mich. Nicht habe ich auch schon gelesen, der erste Band hatte mir ja wirklich sehr gut gefallen, der zweite hingegen dann gar nicht mehr.
    Den zweiten band von Nevernight werde ich wohl am Frietag endlich starten und freue mich schon unendlich doll <3 Und The Cruel Prince liegt noch auf meinem SuB…nach deiner Begesiterung sollte ich das Buch wohl auch bald mal lesen 😉

    Liebste Grüße <3 Jill

    • Stella
      Autor
      23. Mai 2018 / 19:27

      Hey Jill ♥

      hahaha umso mehr ein Grund es nicht weiter zu lesen … Aber mal schauen vllt irgendwann. Momentan ist meine Interesse an der Fortsetzung eher weniger da.^^
      Uhh dann wünsche ich dir viel Spaß mit Nevernight. – Ich wollte es ja auch diesen Monat starten, aber glaube das wird nichts mehr haha.
      Ohh ja The Cruel Prince wird dir bestimmt auch gefallen : )

      Liebe Grüße, Stella

  8. 14. Juni 2018 / 11:11

    Liebe Stella,

    einen schönen Rückblick hast du formuliert 🙂 Nevernight ist bei mir immer noch auf dem SuB und ich muss es endlich mal lesen 😀 (das denke ich aber gefühlt bei der Hälfte meines SuBs). Berühr mich nicht hatte mich am Anfang gereizt aber irgendwie glaube ich, dass es nicht wirklich etwas für mich ist. Ich wollte mal in der Buchhandlung reinlesen und dann entscheiden, mal sehen wann ich das noch hinbekommen 😉

    Liebe Grüße,
    deine Ümi <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.