Nevernight #1 Die Prüfung – Jay Kristoff | Rezension

Nevernight #1 Die Prüfung – Jay Kristoff | Rezension

“Never Flinch.‘ A cold whisper in her ear. ‚Never fear. And never, ever forget.‘
The girl nodded slowly.
Exhaled the hope inside.
And she’d watched her father die.” 
 Jay Kristoff

BUCHDETAILS

Herausgeber: FischerTor | Autor: Jay Kristoff | Übersetzung: Kirsten Borchardt | Orginaltitel: Nevernight | Erscheinungstag: 24.08.2017 | Buchlänge: 704 Seiten | ISBN: 978-3-596-29757-3 | Preis: Hardcover 22,99€ | ERWERBEN

REZENSION

Endlich hat auch Nevernight den Weg in meine Hände gefunden. Zu meinem Bedauern stand es nämlich schon ein Weilchen ungelesen im Regal und das obwohl mir so viele von Euch davon vorgeschwärmt haben. Nun konnte ich mir ein eigenes Bild machen und möchte Euch heute davon berichten. Aber vorab lasst uns mal dieses wunderschöne Cover begutachten. Ein wahres Kunstwerk, was die Geschichte eindeutig wiedererzählt. Das Innenleben ist strukturiert aufgebaut, es verbirgt sich eine tolle Karte hinter dem Buchdeckel und vom roten Buchschnitt muss ich erst garnicht anfangen. ♥

Der Einstieg in das Buch fiel mir relativ leicht, da ich mich die ersten 50 Seiten erstmal an den ungewöhnlichen Schreibstil, inkl zig Fußnoten gewöhnen musste. An dieser Stelle sei mal gesagt – Haltet durch, denn am Ende werdet ihr das nicht mehr missen wollen! Was mir besonders gut gefiel, dass in dem Buch viele verschiedene Sichten und einige Zeitsprünge vorhanden waren. So war ich als Leser stets gefordert, nie gelangweilt und die 700 Seiten sind schneller gelesen als man glaubt.

Jay Kristoff weiß seine Leser am Ball zu halten – Die Spannung war teilweise kaum auszuhalten und ich bin nach wie vor überrascht wie vielfältig der Autor ist. Er schreckt nicht vor Blutvergießen ab, hat einen ziemlich trockenen Humor und trotzdem ganz viel Tiefgang und wählt seine Worte mit Bedacht. So habe ich also stellenweise geschockt da gesessen, mal laut auflachen müssen, weise Worte gelesen und einfach eine Geschichte mit Herz und Liebe zum Detail für mich mitgenommen.

Die Charaktere sind ganz besonders. Vor allem Mia Corvere, die ich fortan begleiten durfte hat es mir angetan. Ein Mädchen, das kämpft und niemals aufgibt und trotzdem dabei ziemlich gewöhnlich sein kann und nicht als übliche Heldin auftritt. Ihre Flucherei ist zum schreien und VORSICHT – ansteckend! Faszinierend, hinreißend, ein wenig verrucht  – Aber genau im richtigen Maß. Im Auftakt der Serie macht sie eine große Entwicklung durch und es war mir ein Freude sie neben Herr Freundlich durch die Geschichte begleiten zu dürfen.
Im übrigen hat dieser Teil einige tolle Charaktere, aber lasst euch einfach überraschen und mitreißen!

Wer Fantasy liebt, wird dieses Buch vergöttern! Aber da hier nicht vor Brutalität, sexistischen Szenen und einiges an Gefluche zurückgeschreckt wird, würde ich es eher der „reiferen“ erwachsenen Generation empfehlen.^^

Dieses Buch ist trotz einiger Schreib- und Logikfehler in der Übersetzung ein LITERATURKUNSTWERK und wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Ich bin mir sicher diese Geschichte wird lange nachklingen. Nun kann ich es kaum abwarten den Folgeband zu lesen, der glücklicherweise schon im Regal steht.

AUTOR/IN

Jay Kristoff verbrachte den Großteil seiner Jugend mit einem Haufen Bücher und zwanzigseitiger Würfel in seinem spärlich beleuchteten Zimmer. Als Master of Arts verfügt er über keine nennenswerte Bildung. Er ist zwei Meter groß und hat laut Statistik noch 13.020 Tage zu leben. Zusammen mit seiner Frau und dem faulsten Jack-Russell-Terrier der Welt lebt er in Melbourne. Jay Kristoff glaubt nicht an Happy Ends.

Quelle: FischerTor

KLAPPENTEXT

In einer Welt mit drei Sonnen,
in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes,
sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache.

Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet …

Quelle: FischerTor

INFO

Band 1 | Nevernight – Die Prüfung | 24.08.2017
Band 2 | Nevernight – Das Spiel | 25.04.2018
Band 3 | Nevernight – ? | 2019 ?

19 Kommentare

  1. 17. April 2018 / 9:10

    Liebe Stella,

    ich kann deine Begeisterung wirklich sehr gut nachvollziehen. Es ist einfach so ein grandioses Buch, ich habe es absolut geliebt – auch wenn ich tatsächlich am Anfang doch ein paar Schwierigkeiten hatte und das Buch erst einmal drei Monate lang „on hold“ war haha 😀 Aber ich bin sehr froh, dass ich nicht aufgegeben habe.

    Jetzt freue ich mich auch erst mal auf den zweiten Band!

    Liebste Grüße
    Ivy

    • Yasmin-Stella
      11. Mai 2018 / 10:25

      Hey Ivy 🙂
      das freut mich zu hören, dass es dich dann doch nochmal mitreißen konnte. Ich habe es geliebt und möchte ganz bald die Fortsetzung lesen, auch wenn ich vor dem Ende Angst habe, da es ja wohl so einen richtig miesen Cliffhanger haben soll…. Haha ich bin gespannt^^

      Ganz liebe Grüße an dich, Stella

  2. 17. April 2018 / 11:23

    Liebe Stella,
    es freut mich sehr, dass Nevernight auch dich so fesseln konnte.
    Der zweite Teil erreichte mich vor wenigen Tagen und ich freue mich schon unfassbar doll drauf, denn auch für mich war der 1. Band ein wahrliches Kunstwerk <3

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Yasmin-Stella
      17. April 2018 / 19:39

      Hey meine liebe ❤️
      Das Buch war wirklich grandios. Kann es kaum abwarten den Folgeband zu lesen. Wünsche dir auch ganz viel Freude mit ❤️
      Liebste Grüße, Stella

      • 18. April 2018 / 11:27

        Ich habe gestern rein gelesen und war DIREKT wieder verliebt 😀 <3
        Hach, ich habs echt vermisst. Jay Kristoff ist ein Gott.

        Danke <3

  3. 17. April 2018 / 19:35

    Das klingt ja sehr verlockend ^^
    Im zweiten Absatz hast du, glaube ich, einen Flüchtigkeitsfehler gemacht: Der Einstieg fiel dir LEICHT, weil du dich an den ungewöhnlichen Schreibstil gewöhnen musstest?
    Aber vielen Dank für die schöne Rezension! Es klingt so, als wäre dieses Buch wirklich etwas Besonderes <3

    • Yasmin-Stella
      17. April 2018 / 19:42

      Naa, da steht relativ leicht! Haha.
      Ohh ja ich kann es dir nur ans Herz legen. Ich freue mich schon so auf den zweiten Band, der hoffentlich genauso episch wird.❤️

  4. 18. April 2018 / 12:45

    Liebe Stella,
    zwar vergöttere ich als großer Fantasyfan dieses Buch nicht auch wenn ich es gerne tun würde, dafür war mir einfach der Einstieg über 200 Seiten viel zu anstrengend. Allerdings würde ich schon sagen, dass es definitiv ein gutes Werk ist und vor allem in der zweiten Hälfte rasant an Tempo gewonnen hat und ein wirklich interessantes Setting mit einer einzigartigen Protagonistin inkl. Sidekick bietet, was definitiv zum weiterlesen einlädt.
    Deine Empfehlung, dieses BUch eher in RIchtung Erwachsenenalter zu lesen kann ich auf jeden Fall unterschreiben. Vielen Dank fü rdie tolle Rezi!

    Liebe Grüße
    Philip

    • Yasmin-Stella
      11. Mai 2018 / 10:28

      Hi Philip,

      freut mich dass es dich trotz holprigen Starts dann doch noch packen konnte. Die Fortsetzung steht noch ungelesen im Regal, aber freut sich schon gelesen zu werden,
      Und ohhh ja Herr Freundlich ist wirklich ein wahrer Schatz. Ich bin aber auch gespannt mehr von Eclipse zu erfahren.
      Danke für deine Meinung 🙂
      Habe ein schönes WE, Stella

  5. 19. April 2018 / 9:19

    Ich liebe dieses Buch und freue mich immer, wenn auch andere Spaß daran hatten! Ich werde demnächst den zweiten Band lesen und freue mich sehr darauf!
    Dir wünsche ich auch viel Spaß damit 🙂

    Liebe Grüße
    Charline

    • Yasmin-Stella
      11. Mai 2018 / 10:18

      Hey Charline 🙂
      das Buch war einfach grandios und ich freue mich wahnsinnig auf Godsgrave 🙂
      Danke vielmals. Wünsche dir ein tolles WE 🙂
      Stella

  6. 21. April 2018 / 18:22

    Es freut mich so sehr, dass dir Nevernight gefallen hat! <3 Ich habe die Bücher zwar erst vor ein paar Monaten zum ersten Mal auf Audible gehört, bin aber irgendwie schon wieder bereit für einen Re-Read beziehungsweise Re-Listen. 😀 Bin schon so gespannt, was du zu Godsgrave sagt, sobald du es gelesen hast. :))

    • Yasmin-Stella
      11. Mai 2018 / 10:17

      Ganz lieben Dank 🙂 Ich freue mich schon wahnsinnig auf Godsgrave. Habe mir übrigens die Hörbücher auch gesichert 🙂
      Liebe Grüße, Stella

  7. 20. Mai 2018 / 0:27

    Liebe Stella,
    ouh Nevernight gehört zu meinen absoluten Jahreshighlights! Dieser Roman ist einfach absolut grandios und Jay Kristoff ist damit zu meinen Lieblingsautoren katapultiert.
    Das deutsche Cover finde ich soooo toll! Obwohl ich das Englische hier liegen habe, will ich mir das Deutsche, allein des Buchschnitts wegen, auf jeden Fall auch irgendwann zulegen, hihi.

    Ich bin gespannt wie dir der zweite Teil gefallen wird!
    Alles Liebe,
    Sarah

    • Stella
      Autor
      21. Mai 2018 / 17:20

      Huhu liebe Sarah,

      Ich kann dir nur zustimmen. Jay Kristoff schreibt göttlich. Das Buch ist was ganz besonderes. Mir gefällt das deutsche auch unheimlich gut. Zu schade, dass Band 2 einen weißen Buchschnitt hat, aber was soll man machen^^
      Ich freue mich so auf Godsgrave : )

      Tausend Dank und alles liebe,
      Stella

  8. 21. Mai 2018 / 13:26

    Hallo Liebes 🙂

    Die Fußnoten haben mich zu Beginn wirklich sehr verzweifeln lassen, ich war absolut überfordert mit dem Weltenaufbau plus dann noch die Fußnoten…..da hat mir schon ordentlich der Kopf geraucht haha
    Aber wie du schon sagst, es lohnt sich absolut durchzuhalten 😀
    Ich war so hingerissen und begeistert von Mia und dem ganzen drum herum.

    Liebe Grüße Jenny

    • Stella
      Autor
      21. Mai 2018 / 17:21

      Hello liebste Jenny : )
      echt so schlimm war es? Oh je ^^. Für mich sind die garnicht mehr weg zu denken. Ich liebe seinen Schreibstil, seine Sicht der Dinge. Er ist einfach toll!
      Der zweite wartet schon ungeduldig im Regal hihi

      Ich danke dir, Stella

  9. 18. Juni 2018 / 20:35

    Huhu 🙂

    Ich habe beide Bände verschlungen und kann kaum abwarten, dass der dritte Teil endlich erscheint ❤ In Mias Geschichte stimmt einfach alles. Der Erzählstil, das schonungslose Setting, das viele Blutvergießen, die komplexen Charaktere und der gut durchdachte Weltentwurf. Für mich ein absolutes Highlight in 2018!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    • Stella
      Autor
      20. Juni 2018 / 13:50

      Hi Lisa,

      ich habe den zweiten leider noch nicht begonnen, aber freue mich schon sehr drauf.
      Kann dir nur zustimmen, Teil 1 war auch ein Highlight für mich. Der dritte Band ist ja leider noch so fern.^^

      Liebst, Stella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.