Zitate – Zusammen sind wir Helden [Blogtour + Gewinnspiel]

ich begrüße Euch zum zweiten Tag unsere Blogtour. Diese Woche besprechen wir das Büchlein Zusammen sind wir Helden von Jeff Zentner, denn wir Blogger und der liebe Carlsen Verlag möchten Euch das Buch ein wenig näher bringen.

Ich stelle Euch heute ein paar Zitate aus dem Buch vor. Es sind nicht bedingt alles Lieblingszitate, sondern einfach stellen, die ich als interessant empfinde, teils zum Nachdenken anregend sind und auch einfach schöne Passagen. Lasst uns Loslegen!

“ Findest du es auch manchmal seltsam, dass die Erde  durch den leeren, schwarzen Weltraum rast, wo minus tausend Grad herrschen, und wir gleichzeitig hier unten schwitzen?“

 

„Die Jahreszeiten hören nicht auf. Der Fluss hier hört nicht auf. Geier fliegen weiter im Kreis. Die Leben der Menschen, die wir lieben, hören nicht auf. Die Zeit rollt weiter. Es werden weiter Geschichten geschrieben.“

 

„Ich möchte was hinterlassen, wodurch sich die Menschen an mich erinnern können. So wie Könige. Oder diese Höhlenmaler.“

Die ersten Zitate erinnern mich daran wie wenig wir Menschen eigentlich hinterfragen. Wir nehmen das Leben hin wie es ist und es wird nicht mehr genau hingesehen. Wir wollen glücklich sein, etwas schaffen und vergessen oftmals in unserem Alltag, dass was um uns herum geschieht. Und in dem ganzen Trubel zieht einfach alles an uns und um uns vorbei. Dabei passiert so vieles, immer und überall, auf der ganzen Welt, sowie im Universum. Alles lebt und es ist perfekt, auch ohne uns Menschen. Und doch sind wir da, haben die Möglichkeit was zu schaffen, uns zu verwirklichen und eine Geschichte zu schreiben.

[Auf dem Bild ist auch ein Zitat verborgen, dass sich die liebe Wencke vom Carlsen Verlag herausgesucht hat!]

„Figuren. Menschen. Sprachen. Völker. Schlachten. Das war meine Flucht. Und bald hatte ich mehr im Kopf, als ich behalten konnte, und musste es zu Papier bringen.“

 

„Inspirieren ließ ich mich durch ein Zitat eines meiner Vorbilder, einer starken Frau aus Tennessee: Dolly Parton. Sie hat gesagt >>Wenn dir der Weg nicht gefällt, auf dem du gehst, dann pflastere dir einen eigenen.<< Das habe ich also getan. Ich habe einen neuen Weg angelegt. Ich habe aus voller Überzeugung über die Dinge gesprochen, die ich liebe, und mit der Zeit hörten immer mehr Leute zu.“

Die beiden Zitate gehen auf das Schreiben an sich ein. Und es ist immer wieder unglaublich, was Worte schaffen können, oder? Ich meine egal, wie lange ich schon lese oder blogge. – Es gibt immer mal wieder Zeilen, Wortspiele, Zitate, Erinnerungen, die einen besonderen Nachklang erzeugen, die da bleiben, die unvergesslich sind.
Und was bin ich froh, dass so viele Menschen sich ihre eigene Welt pflastern und ihn mit uns teilen! So wächst mein SUB zwar ins Unendliche, aber es wird auch niemals langweilig.
Ein Hoch auf alle Autoren, Blogger und Schreiberlinge! ♥

 

INFOS ZUM BUCH:

Zusammen sind wir Helden – Jeff Zentner

Ohne seine Gitarre wäre Dills Leben wirklich trostlos: Sein Vater ist im Gefängnis, seine Mutter unglücklich, und nach der Schule soll er im örtlichen Supermarkt arbeiten, um die Schulden abzubezahlen. Aber Dill sehnt sich nach einem anderen Leben, irgendwo da draußen. Seine Träume teilt er mit seinen beiden besten Freunden: Lydia, selbstbewusst und mit dem festen Plan, als Modebloggerin nach New York zu gehen, und Travis, der halb in seiner geliebten Fantasy-Serie lebt. Zusammen, glauben sie, können sie alles schaffen …

Quelle Carlsen

 

Es erwarten Euch noch ganz viele spannende Beiträge, die ihr nicht verpassen solltet!

Alle Bloglinks im Überblick:
Letterheart
Stellette Reads
Julias Lesewelten
Ruby-Celtic testet
Piglet and her Books
Tinkerreads
Reading Penguin

GEWINNSPIEL

Der liebe Carlsen Verlag stellt 7 Printexemplare von Zusammen sind wir Helden und dazu je ein Metalllesezeichen „Keep calm and read on“ als Gewinn zur Verfügung.
So habt ihr nun jeden Tag die Chance, bei einem oder natürlichen mehreren Beiträgen euer Glück zu versuchen.
Beantwortet dafür einfach die jeweiligen Gewinnspielfragen in den Kommentaren unter dem Post!

Vervollständige folgende Liste (Dill´s Lieblinge), mit 3 deiner persönlichen Lieblingssachen:

„Mondlicht. Stille nach dem Gewitter. Vogelscheuchen. Staubige Bibeln. Verlassene Häuser. Leuchtkäfer. Staub im Sonnenlicht. Fallendes Laub …….“

Teilnahmebedingungen:

– Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
– Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
– Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
– Keine Haftung für den Postversand
– Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
– Das Gewinnspiel läuft vom 06.02.2018 bis zum 12.02.2018 um 23:59 Uhr.
– Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs.
– Bitte denkt auch daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail Adresse zu hinterlassen

18 Comments

  • Reply Jenny Siebentaler 6. Februar 2018 at 10:09

    Hallöchen 🙂
    Also wenn ich das jetzt richtig lese muss ich noch 3 meiner Lieblingsdinge/Sachen etwas was ich mag nennen?!
    Das wären bei mir:1 meiner vielen Familienalben mit meiner Tochter,Frühling und Weinbergschnecken.
    LG..Jenny

  • Reply Manuela Schäller 6. Februar 2018 at 15:31

    Huhu,
    Danke für den tollen Beitrag, die Tour ist toll und ich freue mich dabei zu sein :-.)

    „Mondlicht. Stille nach dem Gewitter. Vogelscheuchen. Staubige Bibeln. Verlassene Häuser. Leuchtkäfer. Staub im Sonnenlicht. Fallendes Laub

    und ich füge hinzu : die wärmenden Strahlen der Frühlingssonne, ein Strandspaziergang am Meer und der Sonnenuntergang“

    LG Manu

  • Reply Christina P. 6. Februar 2018 at 15:55

    „Mondlicht. Stille nach dem Gewitter. Vogelscheuchen. Staubige Bibeln. Verlassene Häuser. Leuchtkäfer. Staub im Sonnenlicht. Fallendes Laub …….“
    ….. Meeresrauschen. Regentropfenklopfen an der Fensterscheibe. Das langsame Schmelzen dunkler Schokolade auf der Zunge.
    LG Christina P. / dasSchugga

  • Reply Yvonnes Bücherecke 6. Februar 2018 at 19:20

    Hallo Yasmin-Stella,
    die Zitate sind schön ausgewählt.

    Du hast recht damit, dass man sich viel zu wenig Zeit für sich und seine Umgebung nimmt. Alles muss irgendeinen Nutzen haben. Man muss sich immer selbst dazu anhalten, mal einen Moment bewusst zu genießen.

    Und darum würde ich Dill’s Liste mit diesen persönlichen Lieblingssachen von mir ergänzen (die mir einen Moment der Unbeschwertheit geben):

    – Geruch von Erde im Sommer
    – Bibliotheken
    – Vogelgezwitscher beim Sonnenaufgang

    Viele Grüße
    Yvonne

  • Reply Daniela Schiebeck 6. Februar 2018 at 20:01

    Meine drei Lieblinge:
    1. Bücher 2. Fußball 3. Malen

  • Reply leandra27 6. Februar 2018 at 21:51

    Hey,

    erstmal vielen Dank für den wunderschönen (und zitatreichen 😉) Beitrag.
    Ich würde die Liste mit den Punkten leiser Musik, Lachen und dem Moment, wenn man eine kleine und gemütliche Buchhandlung betritt, vervollständigen.

    Liebe Grüße
    Leandra

  • Reply buecherfarben 7. Februar 2018 at 7:01

    Huhu,

    auch heute wieder einen sehr tollen Beitrag zum Buch gezaubert! Danke auch dir für deine Mühe! 🙂

    Deine Tagesaufgabe ist sehr sehr schön und gefällt mir sehr. 😀

    1.) Ein paar Bücher.
    2.) Fotos von Danna (Hund).
    3.) Die Kette von Oma (gestorben) zu meinem 18. Geburtstag.

    Liebe Grüße,

    Benny

  • Reply Desiree 7. Februar 2018 at 10:01

    Hi Stella,

    danke für die interessanten Zitate, das macht noch neugieriger auf das Buch! Ich ergänze mal die Liste:
    „Mondlicht. Stille nach dem Gewitter. Vogelscheuchen. Staubige Bibeln. Verlassene Häuser. Leuchtkäfer. Staub im Sonnenlicht. Fallendes Laub …….“Sonnenlicht, das sich im Meer spiegelt, Geruch von Regen, glitzernde Schneeflocken.

    Liebe Grüße
    Desiree

  • Reply ivy.booknerd 7. Februar 2018 at 11:00

    Liebe Stella,

    ein wirklich schöner Beitrag und die Zitate klingen auch wirklich wunderschön. Ich habe schon länger ein Auge auf dieses Buch geworfen und versuche daher einfach mal mein Glück. Es klingt einfach unfassbar gut und die positiven Leserstimmen, die ich bisher gehört habe, machen mich nur noch neugieriger.

    Ich kann dir übrigens nur zustimmen, man nimmt sich viel zu wenig Zeit für seine Umgebung und achtet auch einfach auf zu wenig; man nimmt kaum mehr etwas wahr, was eigentlich total traurig ist.

    Dill’s Liste ergänze ich wie folgt:

    – der Duft von Regen
    – das Knistern von Laub unter den Schuhen
    – Schnee

    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel! Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

    Liebste Grüße
    Ivy

  • Reply Irini Rafaela 8. Februar 2018 at 0:04

    Hallo liebe Stella,

    Was für ein schöner Beitrag ?!
    Ich liebe Zitate, dass man alles was man fühlt und denkt in nur wenigen Zeilen ausdrucken kann , und dass man auch so such andere Leute inspiriert und sie auch zustimmen.

    „Mondlicht. Stille nach dem Gewitter. Vogelscheuchen. Staubige Bibeln. Verlassene Häuser. Leuchtkäfer. Staub im Sonnenlicht. Fallendes Laub..
    ▪Das Spazieren auf weichen schnee
    ▪Das prickeln der Haut von Salz des Meeres
    ▪Der Geruch des Regens

    Die Natur ist wunderschön und letztendlich jeder liebt was sie uns bietet , denn ohne Sonne ohne Mond, ohne alles andere hätte unser Leben keinen Sinn (wahrscheinlich gäbe es sowieso kein leben)

    Liebe Grüße
    Irini

    Irinaki26062012@gmail.com

  • Reply Nicci Trallafitti 8. Februar 2018 at 11:09

    – kein Gewinnspielkommentar –

    Liebe Stella,
    da hast du echt schöne Zitate raus gesucht. Ich habe mir beim Lesen auch einiges markiert.
    Das Buch ist so großartig! <3
    Und auch, dass wir Menschen generell recht wenig hinterfragen und oft mit wenig zufrieden sind, dabei aber viiiel mehr schaffen könnten, hat mich das Buch gelehrt.

    Liebe Grüße,
    Nicci

  • Reply Jutta 8. Februar 2018 at 13:00

    Liebe Stella,
    ein schöner Beitrag und gerne führe ich die Liste fort.
    „Mondlicht. Stille nach dem Gewitter. Vogelscheuchen. Staubige Bibeln. Verlassene Häuser. Leuchtkäfer. Staub im Sonnenlicht. Fallendes Laub …….“
    …eine Sommernacht nach einem heißen Tag, ein sonniger Wintertag, Kuscheldecken

    Liebe Grüße, Jutta

  • Reply karin 8. Februar 2018 at 14:38

    Hallo und guten Tag,

    Danke für den heutigen Beitrag…

    Mondlicht. Stille nach dem Gewitter. Vogelscheuchen. Staubige Bibeln. Verlassene Häuser. Leuchtkäfer. Staub im Sonnenlicht. Fallendes Laub …….“

    Bißchen arg depri oder? ……deshalb Hoffnung, Friede und Zuversicht….wäre meine persönlichen Sache , die ich jetzt gerne anhängen würde.

    LG..Karin…

  • Reply beccas-leselichtung 8. Februar 2018 at 19:57

    Hey Stella! Die Zitate gefallen mir unglaublich gut und du hast dir eine wirklich schöne Aufgabe ausgedachte 🙂

    „Mondlicht. Stille nach dem Gewitter. Vogelscheuchen. Staubige Bibeln. Verlassene Häuser. Leuchtkäfer. Staub im Sonnenlicht. Fallendes Laub….“
    Frische Luft. Das Gefühl von heißer Sonne auf der Haut. Sonnenuntergänge.

    Liebe Grüße,
    Becca

  • Reply Tara 8. Februar 2018 at 21:34

    Hey,
    hier meine Liste:
    …..
    Morgen- und Abendrot, der Geruch von neuen Büchern, eine feste Umarmung einer geliebten Person
    Super schöne Zitate und toller Beitrag!

    Liebste Grüße, Tara

  • Reply aleshanee75 11. Februar 2018 at 9:16

    Guten Morgen!

    Kennst du schon unsere Gruppe für Blogtouren auf Facebook? Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?
    Wir verlinken dort alle aktuellen Blogtouren mit den Beiträgen, es laufen ja immer so viele, da verpasst man leicht etwas 😉
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

    PS: Beim Gewinnspiel für eure Blogtour mache ich nicht mit!

  • Reply Zeilenspringerin 11. Februar 2018 at 21:47

    Ui sind das schöne Zitate, die mich neugierig auf das Buch machen. Ich vermute, dass man hier ein ganz besonderes Buch bekommt, über das man viel nachdenken kann.
    Drei meiner liebsten „Dinge“ wären:
    „Mondlicht. Stille nach dem Gewitter. Vogelscheuchen. Staubige Bibeln. Verlassene Häuser. Leuchtkäfer. Staub im Sonnenlicht. Fallendes Laub …….“
    – Sonnenschein
    – der Geruch von Büchern
    – das Geräsch von Meeresrauschen

    Liebe Grüße
    Jessy

  • Reply sarahricchizzi 12. Februar 2018 at 21:01

    Liebe Stella,
    was für ein schönes Gewinnspiel 🙂 Hach und die Zitate sind soooo toll ^_^ das Buch WIRD in mein Regal wandern, ob mit oder ohne Gewinn, haha. Es klingt einfach zu toll 🙂 Die Wortwahl gefällt mir unglaublich gut, es klingt so poetisch… einfach schön.

    Drei meiner liebsten Dinge?
    Das Geräusch, wenn ein Kugelschreiber über Papier rollt, ganz leise, wenn die Stille gerade einkehrt und es nur noch das eine gibt.
    Das Licht von Sonnenaufgängen, manchmal bleibe ich solange wach, bis ich den ersten Strahl sehe, ich liebe es, vor allem die Ruhe dazwischen.
    Küssen, weil es so zärtlich ist und so viel Liebe drinsteckt.

    Alles Liebe,
    Sarah

  • Kommentar verfassen