Die Verzauberung der Schatten – V.E. Schwab

„Der Antari schwieg. Er drehte sich langsam um die eigene Achse und suchte verzweifelt nach der dünnen Schattengestalt im schwarzen Mantel mit dem messerscharfen Lächeln.
Er hatte sich nicht getäuscht! Sie war wirklich hier gewesen.“

– V.E. Schwab

BUCHDETAILS

Herausgeber: FischerTor | Autorin: V.E. Schwab | Übersetzung: Petra Huber | Orginaltitel: A Gathering of Shadows | Erscheinungstag: 23.11.2017 | Buchlänge: 640 Seiten | ISBN: 978-3596296330 | Preis:  Taschenbuch 12,00€ / Ebook 9,99€ | ERWERBEN

REZENSION

Was habe ich auf dieses Buch hingefiebert und als es mich dann erreichte war ich verdammt nochmal OFFLINE! Haha, ganz einfach weil ich es vollends genießen wollte.
Bei dem Buch Die Verzauberung der Schatten von V.E. Schwab handelt es sich um den zweiten Band der Trilogie (Spoilerwarnung – Hier geht es zur Rezension zum ersten Teil)

Optisch passt es perfekt in die Reihe der deutschen Buchcover, auch wenn es mich leider nicht ganz von Socken hauen kann. Das Original bleibt vorerst mein mein Favorit, aber ich fiebere ja auch schon wieder der französischen Ausgabe entgegen, die im Februar erscheinen soll.

Vier Monate nach dem Krieg mit dem weißen London sind vergangen. Schnell fand ich mich im Alltag von Kell und Lila wieder, deren Wege sich getrennt haben.
Während Kell als Botschafter des Königs unter strenger Bewachung agiert, lebt Lila ihr Freibeuter-Abenteuer auf Hoher See.
Auf den ersten Seiten erfahren wir, wie es den beiden, aber auch Rhy und den Königreichen in dieser Zeit ergangen ist und wie sie mit den Geschehnissen umgehen.
Ganz besonders hat mir der Auftakt und somit Lila´s Geschichte gefallen.

Beim Versuch der Erbeutung des Schiffes Nachtfalken, macht sich Lila Bard einen Namen und verschafft sich Respekt als Piratin. Ihr Traum wird wahr und sie steht an der Seite von Alucard Emery – Den Kapitän des Schiffes. Alucard ist äußerst charmant, hat magische Fähigkeiten und da Master Thieren bereits im ersten Band Potenzial in Lila voraussah, laß sie es sich nicht nehmen, etwas von dem Kapt´n zu lernen.
Nun sollte bald das Spiel der Elemente anstehen. – Das Essen Tasch und Lila setzte sich in den Kopf daran teilzunehmen, auch wenn sie nicht unter den Auserwählten stand.
Währenddessen laufen die Vorbereitungen im roten London für das Spiel im vollen Gange.

Kell und Rhy sind nun aneinander gebunden und so sehr sie sich auf brüderliche Weise lieben, so sehr zerreißt es beide. Rhy liebt es auszugehen, einen drauf zu machen und sich gehen zu lassen. Das er sich dabei immer wieder Ärger einholt, macht Kell zu schaffen. Kell wird zum Aufpasser des Prinzen, aber auch er selbst leidet, denn seine Zieheltern machen ihn für die vergangenen Geschehnisse verantwortlich. Er wird wie ein Gefangener im goldenen Käfig behandelt und beobachtet. Seine Magie brodelt in ihm und auch wenn er beherrscht ist weiß er, dass er einen Ausgleich braucht. – Etwas zum Auspowern. Rhy und Kell hecken einen Plan aus, damit Kell Teil am Essen Tasch nehmen kann, auch wenn das keiner erfahren darf. Vor allem nicht das rote Königspaar.

Parallel zum ganzen Trubel um das Spiel der Elemente erwacht im schwarzen London dunkle Magie, die nach Rache aus ist. Ein neuer Herrscher schließt einen Pakt und erwacht zum Leben, aber um welchen Preis? Die Kehrseite wird immer mal wieder in kurzen Kapiteln in die Geschichte eingespielt, bleibt aber dennoch leise und still im Hintergrund und erzeugt eine besondere und dunkle Spannung! 

Die Kämpfe beginnen und somit auch ein Katz und Maus Spiel. Die Teilnehmer sind maskiert und doch scheinen sich ein paar Gestalten untereinander wieder zuerkennen. Es wird mit Elementen und Magie jeweils im Duell gekämpft, bis die letzten über bleiben…

Die Geschichte konnte mich von Anfang an packen. Lila´s Auftakt war phenomenal, danach wurde es etwas schleppender, aber das habe ich nicht als negativ empfunden. So konnte ich mir Zeit nehmen alles genau zu erkunden. Der Weltenbau ist so aufregend und auch Kell´s und Rhy´s Geschichte empfand ich als spannend.
Alle Charaktere sind toll ausgearbeitet, jeder hat etwas an sich, dass ihn interessant macht.
Die letzten 200 Seiten musste ich dann am Stück legen, so tief war ich in der Geschichte verankert. Und glaubt mir es ging viel zu schnell um. Die Duelle waren aufregend, genauso wie die kurzen Zusammentreffen zwischen Kell und Lila. 
Zum Ende der Geschichte verstricken sich dann auch die Handlungsstränge. Kell sieht was nun aus dem weißen London geworden ist und trifft auf alte Bekannte… Cliffhanger garantiert.

Ihr solltet Euch die Reihe definitiv genauer anschauen. V.E. Schwab hat sich in mein Herz geschrieben und ihre Bücher zählen zu meinen Jahreshighlights. Ich freue mich schon unfassbar weitere Werke von ihr zu lesen. Ganz besonders auf den Folgeband Die Beschwörung des Lichts, welches im April erscheint. Evtl lese ich sogar vorab noch die englische Ausgabe.
Das Buch ordne ich in die Kategorie LITERATURKUNSTWERK ein, weil ich jede Seite genossen habe.

AUTOR/IN

Victoria (V. E.) Schwab ist 1987 als Kind einer englischen Mutter und eines amerikanischen Vaters zur Welt gekommen und seitdem von unstillbarer Wanderlust getrieben. Wenn sie nicht gerade durch die Straßen von Paris streunt oder auf irgendeinen Hügel in England klettert, sitzt sie im hintersten Winkel eines Cafés und spinnt an ihren Geschichten. Die drei Bücher der Weltenwanderer-Trilogie um den Antari Kell und Lila Bard wurden zu internationalen Bestsellern.

Quelle: Fischerverlage

KLAPPENTEXT

Die Stadt London gibt es vier Mal – im grauen London wohnt die Langeweile, im weißen der Hass und im schwarzen das Nichts. Doch im roten London, da wohnt die Magie …

Vier Monate ist es her, dass Weltenwanderer Kell gegen die dunkelste Form der Magie gekämpft hat. Noch immer leidet er unter Albträumen, und auch die gewiefte Taschendiebin Delilah Bard geht ihm einfach nicht aus dem Kopf. Unterdessen steht das Rote London im Bann des großen Spiels der Elemente, in dem Magier aus aller Welt ihre Kräfte messen. Dass Kell antritt, wenn auch inkognito, ist Ehrensache, immerhin ist er einer der letzten Magier, die zwischen den Welten wandern können. Aber auch andere illustre Gäste geben sich die Ehre, etwa der berüchtigte Freibeuter Alucard Emery – und natürlich auch Lila, die erst vor kurzem die Magie in sich entdeckt hat. Zu dumm, dass in all dem Trubel niemand merkt, dass im Schwarzen London etwas Urböses aus tiefem Schlaf erwacht …

Quelle: FischerTor 

INFO

Band 1 | Vier Farben der Magie | 27.04.2017
Band 2 | Die Verzauberung der Schatten | 23.11.2017
Band 3 | Die Beschwörung des Lichts | 23.04.2018

#ASDOM wird verfilmt! Noch steht kein Datum fest – Mehr Infos HIER!

2 Comments

  • Reply beautyandthebook26 15. Januar 2018 at 12:31

    Huhu Liebes,
    was eine wundervolle Rezension 😍
    Man merkt wirklich, wie sehr du diese Geschichte liebst😊
    Ich kann mich dir da in allen Punkten anschließen. Ich habe es so sehr genossen wieder zurück im roten London zu sein und weitere Abenteuer mit Kell und lila erleben zu können 😊💞💕
    Der Spannungsaufbau war wirklich grandios, so heimlich still und leise. Richtig klasse!!!!
    Ich hab ja auch bei jeder Seite mitgefiebert das die beiden sich endlich wieder treffen und als so soweit war, konnte ich wieder aufatmen haha
    Band 3 kann also kommen ;)))

    Drück dich :)))

    • Reply Yasmin-Stella 15. Januar 2018 at 14:53

      Naww Jenny 🙂
      danke meine Liebe! OHH JA… Mrs Schwab ist einfach toll. Ich liebe einfach alles und freue mich so sehr auf den nächsten Band, wobei ich den eigentlich schon auf englisch habe. Muss nur mal meine Faulheit überwinden.^^
      Das stimmt die Spannung und das Knistern zwischen den Beiden und die etlichen Situationen in denen sich beide so Nahe waren…kaum auszuhalten und definitiv suchtfördernd ♥
      Liebste Grüße zu dir 🙂
      Stella

    Kommentar verfassen