Den Sternen so nah – Mareike Allnoch | Rezension

Den Sternen so nah – Mareike Allnoch | Rezension

Aus glasigen Augen starrten wir uns an, ohne dabei etwas zu sagen. Es erinnerte mich an die Szene beim Videodreh. Und doch war es komplett anders. So real. Intensiv. Und beängstigend.

– Mareike Allnoch

BUCHDETAILS

Herausgeber: Drachenmond Verlag
Erscheinungstermin: 01. April 2016
Buchlänge: 290 Seiten
ISBN: 978-3959912136
Preis: TB 12,90€ / Ebook 3,99€

Erwerben

KLAPPENTEXT

Jai McConnor mag ein aufsteigender Stern am Musikhimmel sein, doch für Nina ist er nur eines: Ein Idiot, der ihre Freundin bei einem Meet & Greet unmöglich behandelt hat. Als sie ein Angebot erhält, besagten Sänger als Backgroundtänzerin auf seiner Nordamerika-Tournee zu begleiten, sagt sie dennoch zu. Und schon bald fliegen zwischen dem bodenständigen Mädchen und dem herablassenden Star die Fetzen. Wäre da bloß nicht dieses Knistern…

Quelle

AUTOR|IN

Mareike Allnoch wurde 1996 geboren und ist, seit sie denken kann, total in Bücher vernarrt. Irgendwann kam ihr der Gedanke, wie es wäre, eine Handlung nach ihren Vorstellungen verlaufen zu lassen. Mit 17 Jahren begann sie schließlich, ihre erste eigene Geschichte zu schreiben. Daraus ist auch das Manuskript zu ihrem Debüt-Roman „Den Sternen so nah“ entstanden. Wenn sie sich in ihrer Freizeit nicht gerade dem Lesen und Schreiben widmet, geht sie gerne auf Konzerte. Sie hat ein Faible für Boybands, Musik und Romantik-Filme.

Quelle

MEINUNG

Das Buch ist auch im Laufe des vergangenen Jahres bei mir eingetrudelt. Vielen lieben Danke an dieser Stelle an die liebe Autorin Mareike. Und schaut es Euch an – Das Cover zeigt ein strahlendes Mädchen und im Hintergrund die Skyline von LA bei Nacht.

Nina ist ein gewöhnliches Mädchen mit großer Tanz-Vorliebe und immer im Schlepptau ihre durchgeknallte Freundin Isabell.  Auf Wunsch von Isabell gehen sie gemeinsam auf ein Konzert von Jai McConner – Der junge gut aussehende Star im Musikhimmel. Während sich Isabell vor Glück kaum einkriegt, freut sich Nina nur auf das Ende des Meet & Greets. Der Typ scheint einfach nur hochnäsig und ätzend.

Ein halbes Jahr später bekommt Nina die Möglichkeit als Backgroundtänzerin in LA für ein Sternchen am Pophimmel zu tanzen. Nachdem sie erfährt, dass es sich um den Widerling Jai handelt, möchte sie am liebsten absagen. Letztlich nutzt sie dann doch die Chance ihrem Traum vom Tanzen ein Stück näher zu kommen. Das Zusammentreffen verheißt nichts gutes und es wird ausegteilt und geneckt ohne Ende.

Die Protagonisten empfand ich alle als sehr greifbar und weniger gekünstelt. Nina ist liebenswürdig, frech, manchmal naiv aber auch direkt und gnadenlos ehrlich . Jai war zu Beginn eine Katastrophe – Verschlossen, Unantastbar und zugleich Nervig – Er kann aber auch anders. Schade fand ich, dass die zu Beginn erwähnte Freundin Isabell mit dem Buch irgendwo verloren gegangen ist. Es gab weitere Charaktere, wie Tour-Mitglieder und die Mangerin und auch Familienmitglieder –  Allerdings waren dieser weniger greifbar und fielen in den Hintergrund.

Die Welt der Musik und dem Tanz sind eher die Basis und die Liebesgeschichte im Vordergrund. Die Tatsache, dass es hier nicht nur ein geschöntes Star-Leben aufgezeigt wurde, sondern auch die Schatten dahinter aufgedeckt wurden, empfand ich sehr sympathisch und real.

Die Autorin schreibt sehr jugendlich und lockerleicht – Ohne groß nachzudenken flog ich durch die Seiten und konnte es in einem Rutsch beenden. Es ist der perfekte Zeitvertreib für einen freien Vormittag / Abend oder eine schöne Wochenendlektüre.

Alles in allem ist es eine zuckersüße Liebesgeschichte mit Sternchen-Hintergrund und ausbaufähigen Nebencharakteren. Lust auf ein wenig Hin und Her? Es erwartet Euch ein knackiger und jugendlicher Liebesroman zwischen träumender Tänzerin und einem heiß begehrten Superstar. In jedem Fall wünsche ich Euch damit schöne Lesestunden.

Ich vergebe 4/5 Stellettes.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.