Harry Potter and the Cursed Child | Rezension

Harry Potter and the Cursed Child | Rezension

Those that we love never truly leave us, Harry.
There are things that death cannot touch.
Paint … and memory … and love.

– (Dumbledore) J.K.Rowling

BUCHDETAILS

Herausgeber: Little Brown UK
Erscheinungstermin: 31. Juli 2016
Buchlänge: 343 Seiten
ISBN:978-0-7515-6535-5
Preis: HC 19,99€ / Ebook 14,99€
Erwerben

KLAPPENTEXT

THE EIGHT STORY. NINETEEN YEARS LATER.

It was always difficult being Harry Potter and it isn’t much easier now that he is an overworked employee of the Ministry of Magic, a husband and father of three school-age children.

While Harry grapples with a past that refuses to stay where it belongs, his youngest son Albus must struggle with the weight of a family legacy he never wanted. As past and present fuse ominously, both father and son learn the uncomfortable truth: sometimes, darkness comes from unexpected places.

Based on an original new story by J.K. Rowling, Jack Thorne and John Tiffany, a new play by Jack Thorne, Harry Potter and the Cursed Child is the eighth story in the Harry Potter series and the first official Harry Potter story to be presented on stage. The play will receive its world premiere in London’s West End on July 30, 2016.

MEINUNG

POTTERHEAD´s – Das Warten hat ein Ende.Vor einigen Monaten kursierte bereits das Gerücht „Harry Potter Band 8 erscheint“. Meine neugierigen Ohren wollten natürlich MEHR und so erfuhr ich  – vorwiegend durch Instagram – das Harry Potter und die Heiligtümer des Todes tatsächlich fortgeführt werden soll. Harry Potter and the Cursed Child knüpft an die End-Szene aus dem siebten Teil am Bahnhof an.

Das Cover fand ich auf den ersten Blick farblich ziemlich gewöhnungsbedürftig – Ich muss aber dazu sagen das gelb nicht so meine Farbe ist.  Nachdem ich durch Zufall am Erscheinungstag durch den Hauptbahnhof schlenderte  – wohlgemerkt am Sonntag – sah ich das Buch bei einem Zeitschriftenhändler im Schaufenster. Dementsprechend schlug mein Herzchen höher. Das Buch in den Händen haltend hat mich dann optisch vollends überzeugen können. Ein kleines Schmankerl findet sich unter dem Schutzumschlag – Das fliegende Nest in gold auf dem schwarzen Buchdeckel.

Die Besonderheit hier ist das es sich um keinen gewöhnlichen Roman handelt, sondern ein Script – in Form eines Theaterstücks, was dem flockigen Schreibstil der Autoren überhaupt nichts abtut. Neben J.K. Rowling wirken hier John Tiffany und Jack Thorne mit. Die kurzen Kapitel unterstützen den Lesefluss und machen neugierig ohne Ende – Ein echter Pageturner!

Neben den alt-bekannten Charakteren wie Harry & Ginny, Hermine & Ron, Dumbledore, Snape, McGonagall und auch Voldemort (uvm…),  durfte ich ein paar „Neulinge“ kennen lernen. Zum einen hätten wir Harry´s Sohn Albus, dessen Beziehung zu einander auf die Probe gestellt wird. Albus Freund Scorpios (Draco´s Sohn) entpuppt sich als wahrer Freund und Rose (Hermine´s Tochter) war zwar etwas kürzer vertreten- hat mich jedoch einige Male schmunzeln lassen. Delphi  – eine weitere Schülerin begleitet uns auf eine spannende Reise durch die Vergangenheit.

Das Buch handelt von Liebe, Freundschaft und Vertrauen. Die Mischung aus Neuem und Alten und auch der Aspekt das es sich um keinen normal weiterführenden Roman handelt macht es meiner Meinung nach zu etwas Besonderem.

Ich hatte durchweg Spaß und kam definitiv auf meine Kosten. Das Mitfiebern und die Weiterentwicklung der Charaktere konnten mich überzeugen. Ein wenig traurig war ich als das Buch dann doch so rapide endete. Zu gerne würde ich mir das Theaterstück vor Ort ansehen.

Ich vergebe 4/5 Stellettes.

25 Kommentare

  1. 10. August 2016 / 21:29

    Tolle Rezi ❤
    Ich warte auf die deutsche Ausgabe, da ich aktuell eh pleite bin.

    Lieben Gruß,
    Nicci Trallafitti

    • 10. August 2016 / 21:59

      Danke liebes ??
      … Die deutsche Ausgabe möchte ich mir auch noch als reread vornehmen. Ist ja nicht mehr so lange hin ???
      Schönen Abend ?

      • 12. August 2016 / 22:29

        Da hast du recht! Zum Glück ❤
        Danke, wünsche dir ein schönes Wochenende!

  2. Michelle
    10. August 2016 / 21:57

    Ahhhh es ist sooo wunderschön *_* vielen lieben dank für deinen tollen Beitrag.

    Ich warte auch auf die Deutsche Ausgabe aber die muss ich dann unbedingt haben *_*

    Liebe Grüße Michelle

    • 10. August 2016 / 22:02

      Liebe Michelle danke für deinen netten Kommentar ??
      Ist ja zum Glück schon im nächsten Monat soweit… Ich wünsche dir schon mal viel VORFREUDE und tolle Lesestunden ??
      LG Yasmin-Stella ?

  3. Kim
    10. August 2016 / 22:14

    Eine super tolle Rezension meine Liebe!!♥ bin jetzt auch fast fertig mit Lesen und es hat mir ebenso gut gefallen, wie dir! 🙂 Die Skriptform finde ich übrigens klasse ^^

    • 11. August 2016 / 7:17

      Hey Kim ??
      … Dankeschön meine liebe.. Freut mich total zu hören das es dir gefällt – Rezi sowie Buch wohlgemerkt! Den Aufbau finde ich auch Supi ? Hast du es beendet?
      ?LG Yasmin-Stella

  4. 11. August 2016 / 12:10

    Hallo, Stella!
    Kann ich dich kurz in die Objektivität ziehen und dich was fragen? Ich habe gehört, dass man dem Buch sehr anmerkt, dass das Theaterstück eben für 9-16jährige geschrieben ist. Stimmt das?
    Es ist eine schöne Rezension. Ich finde, Rowling sollte unbedingt mehr Lob dafür kriegen, dass sie ein wirklich gutes Händchen für Namen hat. Ich meine, DELPHI? Wie kommt man auf sowas? Und nicht zu vergessen, dass sie Figuren hat, die Ginevra heißen. Oder Nymphadora. Oder Rubeus. Wenn ich darüber noch länger nachdenke, flippe ich wohl noch aus. So toll. *_*
    LG, m

    • 11. August 2016 / 19:38

      Hallo M … für was steht das eigentlich? 🙂
      …Ich finde HP ist auf keine bestimmte Altersklasse bezogen. Von jung bis alt liebt es ja beinah jeder 😉 . Natürlich ist es von der Schreibart auch was für jüngerer.
      Vielen Dank – Freut mich das sie dir zusagt hat ♥
      …und ja die Namen sind so vielfältig… ich bin auch sehr begeistert 🙂
      Ganz liebe Grüße ♥

      • 11. August 2016 / 22:01

        Das M steht für Marion. Ich bin Teil einer Familie von Kosenamenfetischisten. Irgendwann blieb nur noch ein Buchstabe übrig. Das war in der minimalistischen Phase meiner Schwestern. Ich hab mich daran gewöhnt – M wie James Bonds Boss. 😉

  5. 11. August 2016 / 14:14

    eigentlich wollte ich mir den Post ja noch nicht anschauen, weil ich das Buch noch nicht gelesen habe – habe jetzt aber doch mal einen Blick riskiert, zwar nicht die Rezi gelesen, aber die schönen Bilder angeschmachtet und alleine dafür hat es sich schon gelohnt hihi ? Ich freue mich schon drauf das Buch zu lesen. Obwohl eigentlich alle gemeint haben ich könnte das Buch auch lesen, wenn ich nur die Filme kenne (habe ja bisher erst Buch 1-3 gelesen) überlege ich mir gerade doch, ob ich nicht vorher noch „schnell“ alle eigentlichen HP Bücher lese – ich glaub ich mache Teil 3 als Reread zu meinem nächsten Buch , um endlich wieder mit der Reihe weiterzumachen hihi ? Ihr Potterheads seid gefährlich, ihr steckt einen total an mit eurer HP Liebe 🙂

    • 11. August 2016 / 19:42

      Huhu Ivy ♥
      Danke lieb von DIR das du auch zum anschmachten vorbeischaust ♥ 🙂
      … ich kann dich allerdings beruhigen. Hier gehe wenig auf den Inhalt ein, da ich Spoiler selber nicht gerne lese ^^
      Und ich stimme zu – Die Filme reichen tatsächlich aus um den letzten Teil zu lesen – Weil die Grundgeschichte kennst du ja 😉 … Was dich natürlich nicht davon abhalten soll sie zu lesen ♥
      HP ROCKS ♥;)

    • Sonja
      4. September 2016 / 17:41

      Liebe Ivy, J.K. Rowling hat mit Harry Potter ein Meisterwerk geschaffen, dass eine unglaubliche sprachliche Brillianz aufweist, die bei der englischen Version m.E. Sogar noch besser rüberkommt. Dazu kommt ihr unglaubliches Wissen über Geschichte und Mythologie, das dann zu so unglaublich gelungenen Namen wie Lupin (von lat. Lupus für Wolf) oder Sybille (gr Prophetin in der Mythologie) führt. Der Lesegenuss ist noch viel größer als das Vergnügen bei den wirklich schönen Verfilmungen. Es lohnt sich auf jeden Fall alle 7 Teile vorher „reinzuziehen“ und sei es als Hörbuch von dem wundervollen Rufus Beck gelesen.
      Auf jeden Fall ganz viel Spaß – was immer du tust.
      Sonja

  6. 11. August 2016 / 19:44

    Hey Liebes ♥
    Vielen Dank …Freu mich sehr das es dir gefallen hat und wünsche dir ein paar tolle und vor allem magische Lesestunden ♥
    LG, Yasmin-Stella ♥ 🙂

  7. Pingback: Lesemonat August |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.